Fordert Deliveroo und Foodora auf, Angebote mit Stopfleber von ihren Seiten zu streichen!

Essen nach Hause geliefert bekommen ist super; Vögel quälen geht gar nicht. Schreibt Deliveroo und Foodora, damit sie aufhören, Stopfleber anzubieten.

Super Idee eigentlich, sich Essen liefern zu lassen. Und wie praktisch, wenn einem der Bringdienst dann direkt ein Metallrohr in den Hals schiebt und so viel Nahrung durchs Rohr pumpt, dass die Leber aufs Sechs- bis Zehnfache ihrer eigentlichen Größe anschwillt. Klar, das ist ein bisschen mehr als nur unangenehm und kann nicht nur für Verletzungen im Hals, sondern auch zu Atemnot, Herz-Kreislauf-Beschwerden und Stoffwechselstörungen führen – aber mit denen muss man zum Glück nicht allzu lange leben, weil man ja bald getötet wird, um die gefettete Leber als Stopfleber oder Foie Gras zu verkaufen.

Die Lieferdienste Deliveroo und Foodora listen immer noch Restaurants, die so produzierte Stopfleber verkaufen. Die Unternehmen weigern sich bisher, die Stopfleber aus den Angeboten zu streichen, weil sie keine Umsätze verlieren wollen. Wie die Gänse und Enten, deren Lebern sie verkaufen, dafür behandelt wurden, ist ihnen offensichtlich egal.

Helft uns jetzt, etwas dagegen zu tun. Schreibt eine kurze, höfliche Mail an support@deliveroo.de und support@foodora.de und fordert sie auf, Angebote mit Stopfleber von ihren Seiten zu streichen. Bitte erzählt auch euren Freunden von der Aktion, damit Deliveroo und Foodora merken, wie viele Menschen gegen den Verkauf von Stopfleber sind.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Darum lebt Travis Barker von Blink-182 vegan

Der Schlagzeuger und seine Tochter Alabama sind sich einig: „Wir lieben Tiere schon immer und wollen sie nicht essen.“

Wer immer noch an den Mythos vom kraftlosen Veganer glaubt, bekommt von Travis Barker das Gegenteil bewiesen. Seit fast 20 Jahren spielt der Kalifornier das Schlagzeug bei Blink-182 und überholt in Sachen Energie gerne mal Leute, die halb so alt sind wie er selbst. Und das als jemand, der schon seit Jahren weder Fleisch noch sonstige Tierprodukte isst.

Im neuen Video von PETA USA erklären Travis und seine Tochter Alabama, warum ihnen die Entscheidung für eine fleischfreie Ernährung leichtgefallen ist: „Wir lieben Tiere schon immer und wollen sie nicht essen.“ Außerdem erklären die beiden, wie sie auch auf Tour überall veganes Essen finden und welche Restaurants sie am liebsten mögen.

Ihr wollt gar nicht so Schlagzeug spielen wie Travis Barker, wärt aber gern so zugehackt? So geht tätowieren vegan.