10 Wintermützen ohne Wolle

Warme Ohren sind das Beste, aber besser ist, die Schafe da rauszulassen. Diese Mützen kommen ohne Wolle klar.

Foto: Obey

Mohnblumenbeanie von Motte Klamotte

Am liebsten natürlich in der senfgelben Variante. Die Mütze ist wie alles bei Motte Klamotte vegan, und den lederfreien Blumenpatch nähen die Macher selbst von Hand an.

Bommelmütze von Obey

Pelzpuschel an Mützen bestehen viel zu oft aus echtem Tier, deshalb gehen wir lieber mit einem oldschooligen Pompom aus Acryl sicher. Das Streifendesign macht alles noch mehr retro.

Mütze mit Ohrenklappen von Noah

Die italienische vegane Schuhmarke stellt auch eine Reihe von Accessoires her, bei denen man sich sicher sein kann, dass kein Tier dafür gelitten hat. Die Mütze mit Ohrenklappen und Fake-Fellbesatz hält so richtig warm.

Gemusterte Mütze von Recolution

Klassisch skandinavische Muster gibt es viel zu oft nur aus Wolle. Recolution zeigt, dass es auch in weicher Biobaumwolle funktioniert.

Mütze mit Zopfmuster von Djinns

Aus dickem Grobstrick, der nicht nur zum Skifahren passt, sondern auch auch Schuloutfits ein ganzes Stück entspannt. Und natürlich frei von Wolle und sonstigen Tierhaaren.

Katzenmütze von H&M

Mütze mit Katze. Alles gesagt.

Beanie von Stüssy

Klassisch, aber in Petrol-Wald-Dunkeltürkis dann doch wieder besonders. Und umso besser, weil Stüssy keinen Lederpatch aufs Beanie packt, sondern ein Stoffschildchen.

Turbanmütze von Asos

Auch Mützen können schick sein. Das vorne gewickelte Modell von Asos hält wollfrei warm, ohne dabei einen Riesenkopf zu machen.

Pandamütze von Monki

Warum einen Bommel tragen, wenn man auch zwei haben kann? Die auf der Monki-Mütze sind so angeordnet, dass man damit zum Panda wird – und das ohne jegliche Beteiligung irgendwelcher Tiere.

Eishockey-Mütze von Puma

So schön retro, so schön pink. Die Puma-Mütze mit dem Bommel macht sich nicht nur auf dem Spielfeld gut, sondern auch auf den Rängen und beim Pommesessen danach.

Fehlen nur noch die passenden Mäntel und Jacken dazu, oder?

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht.
Go Vegan!

Die 5 schönsten Overknee-Stiefel ohne Leder

Je höher die Stiefel, desto mehr Leder kann man damit sparen. An diesen Overknees ist keine Tierhaut dran.

Foto: H&M

Schwarze Stiefel mit Blockabsatz von Glamorous

Die Stiefel von Glamorous bedecken nicht nur das Knie, sondern noch den halben Oberschenkel, lassen sich aber dank Reißverschluss leicht an- und ausziehen. Und auf dem klobigen Absatz kann man ziemlich bequem laufen.

Glamorous

Schwarze Stiefel mit Schnürung von Graceland

Wer es nur bis knapp übers Knie mag, bekommt bei Graceland eine schlichte Version, die durch die Schnürung hinten trotzdem interessant bleibt. Auch super für alle, die flache Absätze am besten finden.

Graceland

Braune Fake-Wildlederstiefel von Nae

Bei Nae gibt es ausschließlich vegane Stiefel aus guten Materialien. Deshalb sind die dunkelbraunen Overknees mit der samtigen Oberfläche auch nicht die allergünstigsten, aber sie halten eben auch länger als die Billigversionen und tragen sich besonders schön.

Nae

Braune Absatzstiefel von H&M

Die Seventies-Form der Stiefel rettet flattrige Sommerkleider in den Herbst und Winter, macht sich aber auch zu dicken Strumpfhosen und Mäntel gut. Gibt es wahlweise auch in schwarz.

H&M

Dunkelrote Creeper-Stiefel von Topshop

Overknees können nicht nur schick aussehen, sondern auch ziemlich badass. Bei Topshop gibt es die Version aus weinrotem Samt und mit dicker Sohle, die jede Partynacht hervorragend durchstehen.

Topshop

Und diese Jacken und Mäntel passen super dazu.