5 vegane Duftkerzen, die den Winter gemütlich machen

Der Winter muss nicht grau und matschig riechen. Mit diesen 5 veganen Duftkerzen wird es gemütlich.

Foto: Revivo Candela

Compassion Vanilla And Pear von Revivo Candela

Möglicherweise sind wir ein bisschen parteiisch, weil ein Teil des Erlöses in die Tierrechtsarbeit von PETA fließt, aber ganz ehrlich: In den Duft nach Vanille, Holz und Birnen hätten wir uns auch so verliebt. Und dass Revivo Candela alle Kerzen aus Sojawachs statt aus Bienenwachs oder Tierfetten herstellt, ist auch ziemlich gut.

Revivo Candela

Orangenblüte-Sandelholz von Pure Nature

Nicht das allerhübscheste Glas der Welt, aber ein umso besserer Inhalt: Die Pure-Nature-Kerzen bestehen aus biologisch abbaubarem Rapswachs und Farben auf Pflanzenölbasis und duften beispielsweise schön vorweihnachtlich nach Orangenblüten und Sandelholz. Und das zum Drogeriepreis.

Pure Nature

Persian Rose von Pacifica

Pacifica kann ungefähr alles, also natürlich auch Kerzen aus Sojawachs. Grundsätzlich liegen alle Duftrichtungen eher im blumig-fruchtigen Bereich, aber gerade die tiefrote Rosenkerze, in der außerde Myrrhe und Zitrusfrüchte mitschwingen, passt auch sehr gut in den Winter.

Pacifica

By Anna Frost von Scandle Berlin

Scandle Berlin gießt Kerzen aus Sojawachs und denkt sich die Düfte dazu zusammen mit ausgesuchten Kerzenfans aus. Bei Bloggerin Anna Frost ist eine Mischung aus Amber und Ylang daraus geworden, mit der jedes Zimmer so riecht, als wäre gerade ein Mensch mit sehr teurem Parfüm durchgelaufen.

Scandle

Strudel & Spice von Caroline Jane

Bei Caroline Jane zu bestellen lohnt sich am ehesten, wenn man das Porto aus England auf eine Großbestellung aufteilt, aber dann so richtig. Strudel & Spice duftet unfassbar lecker nach Zimt, Vanille und sonstigen Wintergewürzen, aber auch der Rest der normalen und der Weihnachtskollektion ist richtig gut.

Caroline Jane

Und was ist jetzt an anderen Kerzen unvegan?

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Sind Kerzen vegan?

Gemütlich: flackerndes Kerzenlicht. Ungemütlich: Tierfett verbrennen. Worauf ihr beim Kerzenkauf achten solltet.

Foto: Jovi Waqa

Bienenwachs

Die einfachste Kategorie: Kerzen aus Bienenwachs sind auf keinen Fall vegan. Das Wachs ist genauso ein tierisches Produkt wie Honig.

Paraffin

Paraffin wird aus Erdöl gewonnen und ist daher erst einmal vegan, auch wenn es nicht unbedingt zu den nachhaltigsten Stoffen gehört. Reine Paraffinkerzen sind deshalb vegan. Eine Anfrage beim Hersteller lohnt sich immer dann, wenn auf der Packung nicht klar vermerkt ist, ob noch andere Stoffe zugesetzt sind, die möglicherweise nicht vegan sind.

Stearin

Stearinkerzen bestehen meist zum größten Teil aus pflanzlichen Fetten, können aber auch Stearinsäure aus Schweinemägen oder Rindertalg beinhalten. Wenn eine Firma nicht klar angibt, dass es sich komplett um pflanzliches Stearin handelt, fragt man also auch hier lieber noch mal nach.

Soja- und Rapswachs

Die beste Variante für alle, die vegane Kerzen suchen, die außerdem noch sauber abbrennen und die Umwelt nicht belasten. Vor allem Duftkerzen aus Soja- und Rapswachs sind oft ausdrücklich als vegan gekennzeichnet, sodass man sich sicher sein kann, auch in den Duft- und sonstigen Zusatzstoffen wirklich keine Tierprodukte abzubrennen.

Und hier sind unsere liebsten Duftkerzen für den Winter.