Streetteam-Demos: „Menschenaffen raus aus Zoos"

Im Mai, Juni und Juli haben unsere Streetteams gegen die Gefangenschaft von Gorillas und Co. in Zoos gekämpft: Jetzt mehr lesen!

29.Jul 2022

Stellt euch vor, für euch wäre jeder Tag Lockdown – nur ohne Beschäftigungsmöglichkeiten wie Social Media und andere Hobbys. So geht es rund 450 Menschenaffen in 35 deutschen Zoos. Unsere Streetteams sind für unsere engsten Verwandten, die in Gefangenschaft jeden Tag zu unserer Unterhaltung leiden, auf die Straßen gegangen – und haben für ein Ende der quälerischen Haltung von Menschenaffen in Zoos demonstriert. Hier gibt’s alle Infos und Bilder!

Deutschlandweit Demos gegen die Gefangenschaft von Menschenaffen

In insgesamt sieben deutschen Städten haben unsere freiwilligen Aktivist:innen auf das extreme Tierleid von Gorillas, Orang-Utans, Schimpansen und Bonobos bildstark aufmerksam gemacht und Passant:innen informiert. Die Gefangenschaft unserer nächsten Verwandten, mit denen wir 98 Prozent unserer DNA teilen, ist für sie wie die lebenslange Haftstrafe eines Menschen.

Mit diesen Slogans haben unsere Freiwilligen an alle Menschen appelliert, das Leid in Zoos und Tierparks nicht mit ihren Eintrittsgeldern zu unterstützen:

  • „Für mich ist immer Ausgangssperre“,
  • „Ungerecht, nicht artgerecht“
  • „Dein Zoo ist unser Gefängnis“

Wir von PETA ZWEI fordern im Rahmen unserer Kampagne „Menschenaffen raus aus Zoos“, dass die qualvolle Haltung von Menschenaffen endlich für immer ausläuft.

Streetteam-Aktionen in Saarbrücken und Wuppertal

In Saarbrücken und Wuppertal machten sich unsere Freiwilligen gegen die Haltung von Schimpansen und Gorillas im Zoo Saarbrücken stark – auch in Neunkirchen werden Orang-Utans zur menschlichen Unterhaltung eingesperrt. In Wuppertal wurde erst Anfang 2021 ein Bonobo von Artgenossen so stark gemobbt, dass er an den Bisswunden gestorben ist.

Streetteam demo

Streetteam-Aktionen in Stuttgart, Karlsruhe und Heidelberg

Erst im Juni kündigte die Wilhelma in Stuttgart an, die Orang-Utan-Haltung zum ersten Mal seit 60 Jahren zu beenden – vorerst, weil fürs Erste andere Bauprojekte Vorrang haben. [1] Die drei bisher in der Wilhelma eingesperrten Orang-Utans Moni, Karo und Batak wurden in einen Zoo nach Belgien gebracht. Auch im Karlsruher Zoo leiden Schimpansen unter den nicht mal ansatzweise artgerechten Haltungsbedingungen. Im Zoo in Heidelberg leben fünf Schimpansen und drei Gorillas in lebenslanger Haft.

Natürlich waren unsere Streetteams sowohl in Stuttgart als auch in Karlsruhe und in Heidelberg für unsere Verwandten aktiv.

Streetteam-Aktionen in Hannover und Düsseldorf

Auch in Düsseldorf, Krefeld und Hannover forderten die freiwilligen Aktivist:innen unserer PETA ZWEI-Streetteams „Menschenaffen raus aus Zoos!“. Die Zeit drängt: Die Gefangenschaft führt oft zu schweren Verhaltensstörungen. Viele Menschenaffen erleben seelisches und körperliches Leid durch:

  • Selbstverstümmelung
  • Extreme Zurückgezogenheit
  • Permanentes Hin- und Herschaukeln
  • Das Essen des eigenen Kots

Häufig geben die Zoos und Tierparks den Affen Medikamente, damit diese das lebenslange Leid überhaupt erst ertragen.

Werdet jetzt aktiv für Tiere!

Ihr wollt das Tierleid auch nicht akzeptieren und aktiv etwas dagegen tun? Dann werdet ganz einfach Teil eines Streetteams in eurer Nähe und macht bei unseren vielen Aktionen mit – gebe den Tieren jetzt deine Stimme!

Streetteam

Mit anderen für Tiere aktiv werden.
Mitmachen

Go Vegan!

Wir brauchen mehr als 1 Million Stimmen gegen Tierversuche – so kannst du helfen!

Die EU braucht endlich einen Ausstiegsplan aus Tierversuchen! Erfahre hier, was du tun kannst, damit die nötige Stimmzahl erreicht wird!

29.Jul 2022

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) fordert neue Tierversuche, die sowohl grausam als auch sinnlos sind – denn die Stoffe werden schon lange problemlos eingesetzt. Mit einer Bürgerinitiative wollen PETA und andere Tierschutzorganisationen gemeinsam mit großen Marken deutlich mehr als 1 Million Unterschriften sammeln, damit die EU einen Ausstiegsplan aus allen Tierversuchen erarbeitet. Dafür brauchen wir deine Hilfe – wir haben nur noch bis Ende August 2022 Zeit!

Streetteams sammeln Unterschriften gegen Tierversuche

Im Frühling und Sommer 2022 haben PETA und unsere PETA ZWEI-Streetteams mit zahlreichen Aktionen auf die Bürgerinitiative aufmerksam gemacht und konnten bei Events von Ines Anioli und Maria Clara Groppler viele Unterschriften sammeln. Dieses Jahr informieren die Streetteams auch auf vielen Musikfestivals die Gäste über das Thema Tierversuche und sorgen dafür, dass sich die Unterschriftenliste füllt.

Gib den Tieren deine Stimme!

Viele weitere prominente Personen und Influencer:innen wie Anne Menden, Fabian Grischkat und Jonas Ems haben uns bereits unterstützt. Und jetzt brauchen wir dich! Unterstütze die Bürgerinitiative mit deiner Unterschrift und trage so dazu bei, dass in Zukunft kein Tier mehr in der EU in Experimenten absichtlich krank gemacht, verätzt, vergiftet, verstümmelt und getötet wird.

Du hast bereits unterschrieben? Das kannst du jetzt tun:

Wenn du den Tieren bereits deine Stimme gegeben hast, bitte deine Familie, Freund:innen und Bekannte darum, es dir nachzumachen. Am einfachsten geht das über WhatsApp. Kopiere einfach den folgenden Text und schicke ihn an alle deine Kontakte. Zusätzlich kannst du unsere Webseite zur Initiative über den WhatsApp-Button in deinem Status teilen – so kann es wirklich niemand übersehen. Gemeinsam schaffen wir die benötigten Stimmen bis Ende August!

Wieso brauchen wir mehr als 1 Millionen Stimmen?

Um wirklich sicher sein zu können, dass wir am Ende die benötigten 1 Million gültigen Stimmen erreicht haben, müssen wir weit über dieses Ziel hinaus sammeln – denn bei der Auswertung am Ende der Sammlung werden unzählige Unterschriften aussortiert, weil sie doppelt oder ungültig sind. Wir brauchen also weitaus mehr als 1 Million gültige Unterschriften, um Großes für die Tiere bewirken, die in Tierversuchslaboren ausgebeutet, missbraucht und getötet werden. Hilf also mit – es zählt wirklich jede Stimme. Je mehr wir für die Tiere zusammen bekommen, desto besser.

Kopiere diesen Text:

Hilf mit, Tierversuche zu beenden! In der EU stirbt alle 3 Sekunden ein Tier 🐶🐭🐹🐰🐒 in einem Versuchslabor 💔Wir müssen JETZT handeln, um den Tieren zu helfen! 💪Gehe auf www.tierversuche-stoppen.org/unterschreiben und unterschreibe die Bürgerinitiative ❤️🧡💛💚💙💜🖤🤍

Leite diesen Kettenbrief an deine Kontakte weiter – wir haben nur noch bis 31. August Zeit! 🙏