Steffen aus dem Streetteam Stuttgart

Wir stellen euch unsere Streetteamer vor. Diesmal mit Steffen, 28, der das Streetteam Stuttgart leitet.

© Fighting For Animals Photog.
11.Jun 2019

Seit wann bist du dabei?

Seit September 2018 Leiter, seit circa drei Jahren Teil des PETA ZWEI Streetteams Stuttgart.

Warum hast du dich entschieden, ins Streetteam einzusteigen?

Weil ich mich auch aktiv auf der Straße für Tierrechte einsetzen will!

Gibt es ein bestimmtes Tierrechtsthema, das dir besonders am Herzen liegt?

Nein, alles ist wichtig. Ich kämpfe generell für ein Verständnis für Tierrechte und für die Etablierung ebenjener in der Gesellschaft.

© Fighting For Animals Photog.

Was machst du mit dem Streetteam am liebsten?

Der Fleischberg ist mein Favorit bei den Aktionen. Aber ich mag das Essengehen nach den Aktionen auch sehr. Und Streetteam-Leiterinnen-Treffen und Festivals mit dem PETA-ZWEI-Streetteam sind natürlich die Kirschen auf der veganen Sahnetorte.

Hast du einen Tipp für Leute, die selbst für Tierrechte aktiv werden wollen?

Informiert euch zum einen generell gut zu den Themen Tierrechte und Veganismus über Dokumentation und faktenbasierte Literatur. Und lest zum anderen vor der jeweiligen Aktion nochmal einen Beitrag von PETA auf peta.de nach. So seid ihr top vorbereitet auf die Fragen der Passantinnen.

Ihr habt auch Lust, euch gemeinsam mit anderen Leuten vor Ort für Tierrechte einzusetzen? Kommt in unser Streetteam!

Streetteam

Mit anderen für Tiere aktiv werden.
Mitmachen

Go Vegan!

Jeannine aus dem Streetteam Nürnberg

Wir stellen euch unsere Streetteamer vor. Diesmal mit Jeannine, 25, aus dem Streetteam Nürnberg.

© Fighting For Animals Photog.
11.Jun 2019

Warum hast du dich entschieden, ins Streetteam einzusteigen?

Mir hat es nicht gereicht, nur vegan zu leben. Ich wollte mich aktiv für Tierrechte einsetzen und damit etwas bewegen.

Gibt es ein bestimmtes Tierrechtsthema, das dir besonders am Herzen liegt?

Mir sind vor allem das Thema Haustiere und der Zoo sehr wichtig. Ich habe selbst einen Hund aus dem Tierheim und drei Katzen, wovon zwei Nacktkatzen sind, bei mir aufgenommen. Ich finde es furchtbar, wie leichtsinnig sich viele Personen ein Haustier holen und sich dann der Verantwortung nicht bewusst sind. Ich helfe so oft es mir möglich ist im Nürnberger Tierheim aus und sehe jedes Mal neue Tiere, die abgegeben worden sind und meist lange auf ein neues Zuhause warten müssen.

Was machst du mit dem Streetteam am liebsten?

Meine Lieblingsaktionen mit dem Team sind unsere Monatstreffen, bei welchen wir unsere bevorstehenden Aktionen planen und natürlich auch ganz viel gute Sachen essen. Unsere Ampelaktionen finde ich immer besonders toll. Wir erreichen damit sehr viele Leute, die durchweg positiv auf uns reagieren und es super finden, dass wir uns für Tierrechte einsetzen.

Hast du einen Tipp für Leute, die selbst für Tierrechte aktiv werden wollen?

Wenn ihr Interesse daran habt, euch aktiv einzusetzen, nutzt die Homepage von PETA ZWEI, um dort zu erfahren, ob in eurer Nähe ein Streetteam ist. Auch könnt ihr euch in euren Städten selbst umhören, welche Möglichkeiten es gibt. Hier erfährt man zum Beispiel bei veganen Stammtischen viel über verschiedene Möglichkeiten und kann sich auch gleich noch mit den Leuten vernetzen. Und wenn ihr merkt, dass andere auch noch motiviert sind und bei euch kein Streetteam ist, dann fragt doch einfach mal bei PETA ZWEI an, ob ihr in eurer Stadt ein neues freiwilliges Streetteam eröffnen könnt!

Ihr habt auch Lust, euch gemeinsam mit anderen Leuten vor Ort für Tierrechte einzusetzen? Kommt in unser Streetteam!