Diese Bilder zeigen, wie grausam Kaschmirpullover von Reserved sind

Ziegen schreien vor Schmerz, während ihnen die Haare ausgerissen werden. Bitte unterschreibt unseren Aufruf an Reserved, endlich auf Kaschmir zu verzichten!

09.Dez 2019

Wer bei Kaschmir an eine besonders luxuriöse Wollart denkt, wird hiermit eines Besseren belehrt. Kaschmir ist in erster Linie ein grausames Tierqualprodukt aus den Haaren wehrloser Ziegen. 90 Prozent des weltweit verkauften Kaschmirs stammen aus China und der Mongolei, wo es keinen Schutz für die Tiere gibt. Umso trauriger ist es, dass Marken wie Reserved Rollkragenpullis und andere Produkte aus dieser Wolle verkaufen und diese dann auch noch als „Premium Quality“ bezeichnen. 

7 Bilder, die beweisen, wie sehr Ziegen für Kaschmir leiden 

Arbeiter schmettern Ziegen zu Boden und verbiegen ihre empfindsamen Körper.  

© PETA Asia

Sie stellen oder setzen sich auf die Tiere, um sie am Fliehen zu hindern.

© PETA Asia

Die Tiere schreien panisch, während ihnen die Haare mit einem scharfen Metallkamm aus der Haut gerissen werden. 

© PETA Asia

Die dabei entstehenden Wunden werden entweder gar nicht versorgt oder behelfsmäßig mit Wein übergossen. 

© PETA Asia

Wenn die Ziegen nicht mehr genug Wolle geben, so schlägt man ihnen im Schlachthaus mit einem Hammer auf den Kopf, um sie zu „betäuben“. 

© PETA Asia

Teilweise gibt es überhaupt keine Betäubung. Arbeiter schneiden den Ziegen dann vor den Augen ihrer Artgenossen die Kehle durch und lassen sie auf dem dreckigen Fußboden ausbluten.  

© PETA Asia

Einige Tiere bewegten sich noch bis zu zwei Minuten lang.

© PETA Asia

Schluss mit dem Kaschmir-Wahnsinn!

Im Schnitt hat eine Ziege 240 Gramm Kaschmir. Für jeden einzelnen Reserved-Kaschmir-Pullover müssen also gleich mehrere Ziegen durch die Hölle gehen. Zusätzlich verursacht die Produktion von Kaschmir folgenschwere Umweltschäden. Und wozu das Ganze? Damit wir Menschen vorgeben können, etwas ganz Besonderes zu sein? Während Millionen von Ziegen unter Schmerzen schreien? Schluss mit diesem Irrsinn!

Bitte unterschreibt unsere aktuelle Petition an Reserved und klärt eure Freunde über Kaschmir auf. Nur gemeinsam können wir das Leid sogenannter Kaschmirziegen ein für alle Mal beenden! Marken wie ASOS oder Tom Tailor haben sich bereits dazu entschieden, keine Kaschmirprodukte mehr zu verkaufen.

Fordert Reserved dazu auf, Kaschmir aus dem Sortiment zu verbannen!

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Calzedonia – Deshalb sind die Kaschmir-Strumpfhosen so gefährlich

Für den Winter ein paar Kaschmir-Strumpfhosen von Calzedonia kaufen? Warum ihr lieber die Finger von der Cashmere-Kollektion lassen solltet.

09.Dez 2019

Die italienische Marke Calzedonia zeigt ihre Strumpfhosen gerne an bekannten Influencern, die dafür gut bezahlt werden. Neuerdings steht dabei eine ganz bestimmte Produktreihe im Vordergrund: Die Kaschmir-Kollektion. Passend zum Herbst und Winter sollen die Strumpfhosen mit Kaschmir-Anteil besonders luxuriös sein. Ein gefährlicher Irrtum.

Denn mit Luxus hat die Kaschmirproduktion nichts zu tun. In Ländern wie China und der Mongolei werden Ziegen die Haare ausgerissen, bis sie bluten, und niemand kümmert sich um ihre Wunden. Ohne ihre Wolle sterben viele von ihnen im Winter an Unterkühlung, andere werden getötet, sobald sie nicht mehr als profitabel gelten. Arbeiter schneiden ihnen die Kehle durch und lassen sie ausbluten.

Hinter einem Kaschmirprodukt stecken also immer Schmerzen, Leid und Tod von Tieren. Das als harmlose Sache zu verkaufen, die man sich für ein paar Euro gönnen kann, ist extrem gefährlich – nicht nur für die Tiere, die man so wortwörtlich ins offene Messer laufen lässt, sondern auch für die Menschen, die so getäuscht werden. Die allermeisten von uns wollen schließlich nicht, dass Tiere für uns getötet werden. Viele der einflussreichen Leute, die für Calzedonia werben, sind sogar Vegetarier. Kaschmir als harmlos und wertvoll zu verkaufen, ist ein Skandal – zumal es mehr als genug schöne, warme und günstige Strumpfhosen aus pflanzlichen Stoffen wie Viskose oder Baumwolle gibt.

Jetzt wäre übrigens auch ein guter Zeitpunkt, unsere Petition an Reserved zu unterschreiben, denn die benutzen auch immer noch Kaschmir.

Fordert Reserved dazu auf, Kaschmir aus dem Sortiment zu verbannen!