Katze abkühlen bei Hitze – 6 Tipps für den Sommer

Hohe Temperaturen im Sommer sind für Katzen sehr gefährlich. Wir zeigen, wie eure Katzen gut durch den Sommer kommen.

04.Jul 2019

1. Fenster schließen

Oder ganz öffnen. In gekippten Fenstern können Katzen sich einklemmen und schlimmstenfalls ersticken oder sich das Genick brechen, deshalb lieber nicht auf Kipp stehen lassen.

2. Abkühlung verschaffen

Katzen schwitzen nicht. Sie hecheln oder lecken sich das Fell. Um ihnen beim Runterkühlen zu helfen, könnt ihr mit einem angefeuchteten Waschlappen über ihr Fell streichen. Schaut auch, dass sie irgendwo einen kühlen, schattigen Raum zur Verfügung haben.

3. Zum Trinken animieren

Je mehr Näpfe und Trinkbrunnen Katzen zur Verfügung haben, desto besser. So werden sie immer wieder ans Trinken erinnert. Probiert es ruhig auch mal mit ein paar Eiswürfeln oder mischt ein bisschen Wasser in ihr Futter.

Katze trinkt

4. Futter austauschen

Nassfutter lasst ihr am besten nicht zu lange stehen. In den Sommermonaten legen Fliegen sonst gerne ihre Eier darin ab.

5. Insektenstiche behandeln

Katzen fangen gerne Insekten. Bienen– und Wespenstiche können jedoch Allergien auslösen und bei einem Stich in den Hals im schlimmsten Fall zum Erstickungstod führen. Äußerliche Schwellungen könnt ihr mit einem in ein Tuch gewickeltes Kühlpad oder einem in Essigwasser getränkten Tuch behandeln. Bei Stichen in der Halsgegend sollte eure Katze sofort zum Tierarzt.

6. Sonnenbrand vorbeugen

Hört sich verrückt an, aber gerade Katzen mit heller Haut können sich die Haut verbrennen. Verstreicht ihr ein kleines bisschen parfümfreie Sonnencreme auf Nase und Ohren, seid ihr auf der sicheren Seite. 

Katze am Fenster

Auch andere Tiere brauchen im Sommer ein bisschen Hilfe. Hier sind unsere Hitzetipps für Hunde sowie Nager und Vögel.

Tierversuche

Weil man nicht alles ausprobieren muss.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Männer stechen auf Elefanten ein, damit sie Fußball spielen

Es ist das letzte Fest der Welt, auf dem Elefanten mit Gewalt gezwungen werden, Fußball und Polo zu spielen. Helft, diese Tradition zu beenden.

© PETA Asia
04.Jul 2019

Für Unwissende mag es vielleicht lustig aussehen, wenn sich 3.000 Kilogramm schwere Tiere einen Ball zurollen. Beim genaueren Hinsehen fallen aber die Narben und eitrigen Wunden auf, mit denen sie übersät sind. Für das Elefantenfest in Nepal werden dafür Stöcke, Elefantenhaken oder Holzmesser verwendet. Selbst Babyelefanten bleiben nicht verschont. Die „Trainer“ versuchen, sie von Anfang an zu unterdrücken, um ihnen den eigenen Willen aufzuzwingen. Im Video seht ihr, dass die Tiere selbst während des Elefantenfestes andauernd verletzt werden.

Wenn die Elefanten nicht Ballspielen, dann stehen sie in Ketten oder müssen Touristen auf sich reiten lassen. Auch hierfür wird mit spitzen und harten Gegenständen auf sie eingeprügelt.

© PETA Asia

Wir müssen euch nicht erklären, wie widerwärtig das ist, was den Elefanten in Nepal widerfährt. Bitte unterschreibt einfach unsere Petition, damit wir das Elefantenfest verbieten und den Tieren helfen können. Große Firmen, wie Renault, haben auch schon zugesagt, das Elefantenfest nie wieder zu unterstützen.