Kind Of Rosy erklärt, warum ihr eure Katzen nicht vom Züchter holen solltet

Vanias neues Youtube-Video ist nicht nur Cuteness Overload, sondern auch ein ziemlich guter Denkanstoß.

12.Mrz 2018

Immer süß: Wenn im Hintergrund (oder auch Vordergrund) von Videos plötzlich Tiere herumspringen. Manche Youtuber schaffen sich deshalb Hunde oder Katzen vom Züchter an, um besonders kamerataugliche Rassen zu bekommen, aber Vania von Kind Of Rosy zeigt, wie es auch anders geht.

In ihrem neuen Video stellt Vania zusammen mit ihrem Freund Oli ihren Nachwuchs vor: drei Kätzchen namens Belle, Lana und Mina, die gerade bei den beiden eingezogen sind. Vania erklärt, worauf ihr achten solltet, falls ihr auch darüber nachdenkt, mit Katzen zusammenzuleben: Haltet Katzen nicht alleine (Vania und Oli wollten eigentlich zwei Tiere bei sich aufnehmen, haben sich dann aber für alle drei entschieden, weil die Katzen schon vorher zusammengelebt hatten), überlegt, ob eine Wohnungs- oder Freigängerkatze zu euch passt, und geht vor allem nicht zum Züchter, wenn es doch so viele Katzen in Tierheimen und Auffangstationen gibt, die ein neues Zuhause suchen. Belle, Lana und Mina sind aus Russland in die Kind-Of-Rosy-Wohnung gekommen, aber auch in Deutschland findet ihr im Tierheim garantiert Katzen, die zu euch passen.

Ihr habt schon Katzen? Sind die kastriert?

Tierversuche

Weil man nicht alles ausprobieren muss.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Ist euer Bett vegan?

Auf toten Tieren träumt es sich nicht unbedingt gut. So macht ihr den Vegan-Check fürs Schlafzimmer.

12.Mrz 2018

Das Bettzeug

Nicht bei jedem Möbelstück kann man so leicht erkennen, ob beispielsweise tierischer Leim drinsteckt. Was aber immer geht: Bettdecken und Kissen auf Daunen checken und schon beim Kauf auf vegane Alternativen achten. Diese können aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, Hanf, Holz- oder Maisfasern bestehen oder aus Synthetik wie Polyester, Primaloft oder Thinsulate. Klar, dass auch Kissenbezüge aus Seide keine so gute Idee sind. Besser: Baumwolle, Viskose oder Kunstfasern.

Der Teppich

Die wenigsten Leute schwingen ihre nackten Füße morgens gerne auf kalten Boden. Wenn ihr einen Teppich vors Bett legt, sollte der im besten Fall aus veganen Fasern statt aus Wolle sein – und auch die instagramfreundlichen Schaffelle gibt es längst in tierfrei.

Schaffell

Die Deko

Vor allem bei antiken oder teuren Lampen kann es sein, dass der Schirm aus Leder, Wolle, Seide oder Pelz besteht. Dann doch lieber Kunststoff, Holz, Papier oder Pflanzenfasern. Auch bei Duftkerzen habt ihr eine super vegane Auswahl.

Und was macht ihr dann im Bett? Schlafen, oder? Für alle Fälle zeigen wir euch, was ihr über veganen Sex wissen müsst.