Warum Lippen aufspritzen lassen auch den Tieren wehtut

Viele Instagrammodels scheinen inzwischen mit Hyaluronsäure aufgespritzte Lippen zu haben. Für den Look müssen jedoch unzählige Tiere Qualen leiden.

© PETA USA
20.Feb 2019

Tierversuche für volle Lippen? Nein danke!

Produkte, die zum Lippen aufspritzen herhalten, werden in Tierversuchen getestet. Mäuse, Ratten und andere Tiere werden im Labor vergiftet und sterben einen langsamen und schmerzhaften Tod. 

Wer sich bei der Kosmetikerin also die Lippen aufspritzen lässt, unterstützt damit, dass unschuldige Lebewesen auf grauenvolle Weise gequält und getötet werden.

So bekommt ihr tierleidfrei schöne Lippen

Zum Glück gibt es zahlreiche Alternativen zum Aufspritzen der Lippen, die komplett ohne Tierleid auskommen. Wir haben euch eine Liste mit veganen und tierversuchsfreien Lip Plumpern zusammengestellt, die eure Lippen schön aufpolstern.

Ist deine Kosmetik wirklichTierversuchsfrei?

Tierversuche

Weil man nicht alles ausprobieren muss.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Dieses Video zeigt, wie kindisch Milch ist

Ein erwachsener Mann, der in Windeln durch London fährt: Der neue Spot von PETA UK setzt ein ungewöhnliches Statement gegen Milch.

20.Feb 2019

In London ist man Einiges gewohnt, aber ein erwachsener Mann, der in Windeln und auf einem Dreirad durch die Stadt fährt, Babypuder kauft und sich von einem Passanten füttern lassen will? Das ist ziemlich merkwürdig. Erst am Ende des neuen Videos von PETA UK sehen wir aber, was an der ganzen Sache wirklich absurd ist: Der Mann trinkt ein großes Glas Milch.

Die Botschaft ist klar: Milch ist für Babys, und es wird Zeit, dass erwachsene Menschen mit diesem kindischen Verhalten aufhören. Wer sich auch nach dem Kleinkind-Alter noch kindisch verhalten will (aus Fetisch- oder sonstigen Gründen), kann das natürlich mit sich selbst ausmachen, aber Andere damit reinziehen geht gar nicht klar.

Die Kühe werden schließlich nicht gefragt, ob sie immer wieder gewaltsam künstlich befruchtet werden wollen, damit man ihnen ihre Kälber dann kurz nach der Geburt wegnimmt, um ihre Milch für Menschen abzupacken. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das die Milch einer anderen Spezies konsumiert, und das oft ein ganzes Leben lang. Es wird Zeit, damit Schluss zu machen.

Braucht keinen Tropfen Milch: Unser Erdnussbutter-Schoko-Kuchen ohne Backen.