Werden die Pommes bei McDonald’s in Rinderfett frittiert?

Ein hartnäckiges Gerücht besagt, dass die Pommes bei McDonald’s nicht vegan sind. Wir erklären, was dran ist.

20.Dez 2017

An Pommes ist doch eh nichts dran außer Kartoffeln, Öl und reichlich Salz, oder nicht? Warum hält sich unter Veganern und Leuten, die Veganern gerne die Welt erklären, dann das merkwürdige Gerücht, dass ausgerechnet die Pommes von McDonald’s nicht vegan seien? Zeit, das endlich klarzustellen.

https://www.instagram.com/p/BS4Ulihlq8t/

Die Wahrheit ist: In den USA sind die McDonald’s-Fries nicht mal vegetarisch. Dort enthalten die Pommes eine ganze Reihe von Zutaten, zu denen neben Kartoffeln und Rapsöl auch Rinder-Aroma gehört. Deshalb ist es eine gute Idee, im Amerika-Urlaub auf andere Schnellrestaurants auszuweichen, deren Pommes meist vegan sind.

Aber auch wenn McDonald’s ein internationales Unternehmen ist, unterscheiden sich viele Produkte von Land zu Land. Das gilt nicht nur für die verschiedenen Arten von Veggie-Burgern, die es in unterschiedlichen Regionen gibt, oder den Japan-exklusiven Wasapi-Dip, sondern eben auch für die Zubereitungsarten von Standardprodukten. In Deutschland kommt nur Kartoffeln, Pflanzenöl, Dextrose, Dinatriumdiphosphat und Salz an die Pommes. Zum Health Food werden die deshalb natürlich noch nicht, aber sie sind einwandfrei vegan.

Noch mehr vegane Produkte kennt unsere Fast-Food-Ketten-Liste.

Tierversuche

Weil man nicht alles ausprobieren muss.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Michael Kors wird pelzfrei

Ab 2018 gibt es bei der Modemarke endlich keinen Pelz mehr. Für Jimmy Choo gilt das gleich mit.

20.Dez 2017

Die Proteste haben geholfen: Die Luxusmarke Michael Kors sieht endlich ein, dass Pelz so grausam wie unerwünscht ist und hat angekündigt, in Zukunft auf alternative Materialien zu setzen. Die Übergangszeit wird noch einige Monate dauern, ab Ende 2018 gibt es dann aber keinen Pelz mehr bei Michael Kors. Das gilt auch für die Marke Jimmy Choo, die von Michael Kors aufgekauft wurde.

Damit zeigt sich mal wieder, dass es absolut etwas bringen kann, wenn genug Menschen etwas sagen. Zusammen mit vielen Unterstützern hat PETA immer wieder gegen die Pelzpolitik von Michael Kors demonstriert, Unterschriften gesammelt und der Marke zig mal gezeigt, wie brutal die Bedingungen auf den Pelzfarmen sind. „Diese Entscheidung eröffnet ein neues Kapitel“, verkündet jetzt Michael-Kors-Chef John D. Idol in einem Statement, „in dem unsere Firma den Einsatz von innovativen Materialien weiterentwickeln wird.“ Na also.

In diesen Onlineshops findet ihr vegane Kleidung für jedes Budget.