Hundefleisch beim Yulin-Festival – Das kannst du tun

Jedes Jahr landen beim chinesischen Yulin-Festival Tausende Hunde auf dem Tisch. Helft uns, das Schlachten zu stoppen.

01.Jul 2016

Die Traditionalisten reden sich gern damit heraus, dass es keinen großen Unterschied macht, ob man nun Hunde isst oder Kühe. Wir sagen: Stimmt, geht beides nicht klar. Schon gar nicht, wenn man Tausende Tiere in enge Käfige sperrt, sie mit Stöcken erschlägt oder ihnen noch bei lebendigem Leib das Fell abzieht.

Um zu verhindern, dass beim Yulin-Festival in der gleichnamigen chinesischen Stadt weiter jedes Jahr Hunde getötet und gegessen werden, brauchen die Aktivisten vor Ort unsere Hilfe. Bitte wendet euch mit einer höflichen Mail an den chinesischen Botschafter Shi Mingde und bittet ihn, alles in seiner Macht stehende zu tun, damit China das Hundetöten verbietet und endlich Tierschutzgesetze verabschiedet: [email protected].

Und weil auch europäische Traditionen in Sachen Tierrechte oft Schrott sind: Versucht es vegan. Sagt es weiter. Kommt ins /Streetteam und geht auf die Straße.

Veganstart

Bereit, das mit dem veganen Leben mal auszuprobieren? Dann holt euch unsere Veganstart-App und erhaltet 30 Tage lang Tipps, Rezepte und Infos – so fällt tierleidfrei leicht.
App Store Google Plat

Tierversuche

Weil man nicht alles ausprobieren muss.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

So werden Hunde in China für Leder geschlachtet

Das meiste Leder auf dem Weltmarkt kommt aus China, wo es kein Tierschutzgesetz gibt. Eine Recherche von PETA Asia zeigt, was das für Hunde bedeutet.

01.Jul 2016

Wer Leder trägt, kann nie mit Sicherheit sagen, welches Tier einmal unter der Haut steckte. Gerade in China, woher der größte Teil des Leders auf dem Weltmarkt stammt, werden Hunde zu Tode geprügelt, um aus ihrer Haut Schuhe, Taschen und Gürtel zu machen. Einem Ermittler von PETA Asia ist es gelungen, in der chinesischen Provinz Jiangsu Videoaufnahmen von Arbeitern zu machen, die Hunde schlachten. Jeden Tag werden in der Einrichtung 100 bis 200 Hunde erschlagen und gehäutet.

https://www.youtube.com/watch?v=74_t4kWwl-A

Die Häute werden absichtlich falsch gekennzeichnet und verkauft. Wer Produkte aus Leder kauft, kann sich also nie sicher sein, welches Tier dafür getötet wurde und wie es vorher gequält wurde. Verhindern kann das nur, wer kein Leder kauft oder trägt. Hier könnt ihr sehen, dass Leder nicht aus Tieren sein muss.