Bananen-Marmorkuchen

Man nehme Bananenbrot, kombiniere es mit Marmorkuchen und herauskommt dieser leckere und vegane Kuchen.

Zutaten für 1 Kuchen
  • 3 reife Bananen
  • ¾ Tassen Zucker
  • 2 EL Rapsöl
  • ½ Tasse Pflanzenmilch
    (z.B. Hafer-, Soja- oder Mandelmilch)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 ½ Tassen Mehl
  • ¾ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 3 EL ungesüßter Backkakao
  • 6 EL kochendes Wasser
  • 01

    Den Ofen auf 180°C vorheizen.

  • 02

    In einer mittelgroßen Schüssel die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend mit einem Schneebesen Milch, Öl, Zucker und Vanilleextrakt mit dem Bananenmus gut vermischen.

  • 03

    Jetzt Mehl, Natron und Salz hinzugeben. Aber Vorsicht, nicht zu lange rühren, denn sonst geht der Teig nicht so schön auf. Kleine Klümpchen und Mehlreste dürfen ruhig übrig bleiben.

  • 04

    Nun eine Tasse Teig abschöpfen und in eine Extraschüssel geben. In einer weiteren hitzebeständigen Schüssel den Kakao mit 3 EL (die anderen 3 EL brauchst du später) heißem Wasser verrühren, bis der Kakao sich vollständig aufgelöst hat. Die Kakaomasse nun zu der Tasse Teig geben und alles miteinander verrühren, bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht ist.

  • 05

    Zurück zu dem hellen Bananenteig. Füge diesem die restlichen 3 Esslöffel heißem Wasser hinzu und vermenge alles, bis eine relativ glatte Masse entsteht.

  • 06

    Jetzt kommt der Marmorkuchen ins Spiel. In eine leicht gefettete Kastenform abwechselnd den hellen und dunklen Bananenteig hineingeben. Anschließend mit einem Holzspieß oder einem Messer spiralförmig durch den Teig fahren, so dass ein klassisches Marmormuster entsteht. Fertig!

  • 07

    Das Meisterwerk für knapp 55 Minuten in den Ofen (mittlere Schiene) schieben. Gegen Ende der Backzeit mit einem Zahnstocher in den Teig piksen. Wenn am Stocher bisschen Rückstand bleibt, ist das nicht so schlimm, das liegt an den Bananen. Nun das Brot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.