Dieser Blauschimmelkäse ist aus Haferflocken gemacht

Für dieses Milchprodukt wurde keine Kuh gequält: Forscher haben Blauschimmelkäse aus Hafer und Lauch hergestellt.

© Techlifetoday / Youtube

Am Anfang steht natürlich Hafermilch. Dafür mixen die Forscher des kanadischen North Alberta Institute of Technology Haferflocken und Wasser und filtern das Ergebnis. Aus der flüssigen Milch entsteht dann zum Beispiel Eiscreme, während der feste Teil fermentiert wird. In Form gebracht und mit einer Schicht Lauchasche überzogen wird so Blauschimmelkäse daraus.

Die Wissenschaftler haben nach ähnlichen Verfahren auch schon Gouda und Joghurt hergestellt. Das Tolle: Die Hafer-Milchprodukte sind nicht nur vegan, sondern auch sehr umweltfreundlich, weil das Getreide dafür vor Ort wächst und – anders als bei Kuhmilch-Produkten – nicht erst durch den Verdauungstrakt eines Tiers geschickt wird, bevor es beim Menschen landet.

Auch sehr lecker und sehr tierfrei: unsere selbstgemachte Haselnussmilch.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Manchester-United-Star Chris Smalling lebt vegan

In einem Video für PETA UK erklärt der Fußballer, warum er sich für die Tiere einsetzt – und warum er sich keine Sorgen um seine Eiweißversorgung macht.

© PETA UK

„Man kann ewig über Gesundheit reden, aber letztlich haben die Tiere für mich den Ausschlag gegeben“, sagt Chris Smalling. Seit etwas über einem Jahr lebt der Manchester-United-Verteidiger jetzt vegan, weil er nicht mehr dafür mitverantwortlich sein wollte, wie Tiere für Fleisch, Milch oder Eier gequält und getötet werden.

Im Video von PETA UK erzählt er außerdem, dass er zwar ständig Fragen zu seiner Eiweißversorgung bekommt, sich selbst aber keine großen Sorgen darum macht – schließlich ist er mit Hülsenfrüchten wie Linsen oder Kichererbsen, mit Tofu und Tempeh bestens versorgt. „Der Beweis liegt auf der Hand, schließlich spiele ich jede Woche, also funktioniert es offensichtlich.“

© PETA UK

Statt Fleischbolognese isst Chris jetzt vor Spielen eben die vegane Version, um sich mit Kohlenhydraten und Proteinen zu versorgen, und der ManU-Koch bereitet ihm inzwischen einen Teil des Buffets vegan zu – „und am Ende ist das oft ziemlich leergeräumt“, erzählt er. Offensichtlich schmeckt es den anderen Spielern auch. Kein Wunder, schließlich wird die Liste veganer Topsportler immer länger, man denke nur an Lewis Hamilton, Venus Williams oder Héctor Bellerín.

Ihr wollt es auch mal vegan versuchen? Unser Vegan Kickstart hilft euch dabei.