Die 7 einfachsten Avocado-Rezepte

Wer hat schon Lust auf heiße Öfen und Herdplatten, wenn draußen Sommer ist? Avocados jedenfalls nicht. Wir haben die 7 einfachsten Rezepte mit Avocado.

01 Löffeln

Zählt das als Rezept? In den Ferien schon! Avocado aufschneiden, Salz, Pfeffer und Toppings wie Olivenöl, geröstete Sesamsamen oder Sonnenblumenkerne drauf, Löffel rein – fertig.

02 Ei-Brötchen

Unser Klassiker mit Geheimzutat. Wer nicht weiß, wie man Brötchen, Avocado und Ei-Geschmack zusammenbaut, schaut am besten noch mal in unserer Anleitung nach.

03 Salat

Bunt, lecker und ziemlich gesund – und mit Avocado drin oder drauf gleich doppelt. Entweder eine Portion gewürfelte Avocado über dem Salat verteilen oder aus Avocado, Apfelsaft, Zitronensaft und Petersilie ein Dressing pürieren. (Wem das nicht junkfoodig genug ist, der kann den fertigen Salat natürlich auch zwischen Fladenbrot, Döner-Seitan und Tzatziki stecken.)

04 Guacamole

Nichts und niemand wird je Hummus als besten veganen Dip ablösen, aber zerdrückte Avocados sind zumindest nah dran. Einfach mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und je nach Ideologie Tomatenstücken vermischen und auf Burritos, Nachos, Sojasteaks, Pommes oder stabile Brotscheiben schaufeln. Unser Rezept erklärt es nochmal.

05 Pasta

Okay, wer nicht gerade den rohen Zucchininudeln verfallen ist, muss für dieses Rezept doch mal kurz eine Herdplatte fürs Nudelwasser anstellen. Dafür landet die Pasta aber anschließend nicht in kochend heißer Tomatensauce, sondern wird pestostyle mit einer Sauce aus pürierten Avocados, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Knoblauch vermischt. Dekofans setzen zum Schluss noch Tomatenviertel oder Rucola drauf.

06 Smoothie

Was ist grün und smooth? Eben. Avocados machen aus jedem Smoothie einen Supersmoothie, egal welches Obst oder Gemüse ansonsten drinsteckt. Passt perfekt zu Ananas, Bananen, Spinat, Salat, Vanille, Minze, Mango – und allem anderem.

07 Gesichtsmaske

Kein Scherz: Avocadomus ist eins der besten Hausmittel für tolle Haut. Einfach im Gesicht verteilen und 15 Minuten einwirken lassen. Die Vitamine sorgen für ein frisches Hautgefühl, die Fettsäuren schützen vorm Austrocknen und die Mineralstoffe beruhigen sogar ein sonnenverbranntes Gesicht. Wer gleichzeitig abgestorbene Hautschüppchen entfernen will, mischt für den Peelingeffekt Haferflocken unter. Und wer noch genug Maske für die Haare übrig hat, bekommt auch die damit weich und glänzend. Hier findet ihr noch mehr Kosmetik-Rezepte.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

So macht ihr die perfekten Avocado-Rosen

Avocado einfach auf dem Brot zermatschen kann jeder. Für Rosen muss man ein paar Tricks kennen.

Es geht nichts über Avocado-Toast, aber was wäre, wenn man das perfekte Frühstück noch ein bisschen perfekter machen könnte? Zermatschte Avocado auf Brot schmeckt zwar super, sieht aber vielleicht nicht immer so instagramwürdig aus, deshalb sind Cafés und Foodblogger vor einiger Zeit dazu übergegangen, das grüne Gold stattdessen als Rose zu drapieren.

Das sieht erst mal kompliziert aus, ist es aber gar nicht. Der Trick: Die Avocado vorsichtig aus der Schale lösen und quer in möglichst feine Scheiben schneiden – etwas Öl am Messer hilft dabei, dass nichts klebt. Dann schräg zu einer langen Reihe auffächern und die zur Rose rollen – fertig. Ob man danach am liebsten mit Salz und Pfeffer, Nüssen und Kernen oder Kala Namak und Chili-Öl dekoriert, bleibt jedem selbst überlassen. Und wer am besten optisch lernt, guckt sich einfach noch eins der vielen Videos an, die es zum Thema bei Youtube gibt.

Noch mehr grüne Ideen gefällig? Hier sind die 7 einfachsten Avocado-Rezepte.