Die besten veganen Chips

Chips sind nicht immer vegan, nur weil sie vegan aussehen – in manchen verstecken sich Wild, Geflügel, Rind oder Lab. Diese hier sind aber tierfrei.

23. Dez 2020

Lay's Light Gesalzen

Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für Chips, die außer Kartoffeln, Salz und Öl keine weiteren Zutaten haben – das gilt auch für die Light-Version.

Kesselchips Sweet Chili & Red Pepper

Wer rustikale Kesselchips lieber mag als zu dünne Scheiben, der ist mit diesen knusprig-würzigen auf der veganen Seite.

Chipsfrisch Oriental und ungarisch

In Gewürzmischungen verstecken sich oft Aromen tierischer Herkunft – zum Beispiel waren in Chipsfrisch der Geschmacksrichtung „ungarisch“ jahrelang tierische Würzmittel enthalten. Mittlerweile ist diese Sorte aber genauso vegan wie die „Oriental“-Chips des Herstellers.

Chio Paprika

Ein Klassiker, mit dem man nichts falsch machen kann: die Chio Red Paprika Chips. Die Zutatenliste ist relativ kurz und frei von Tierleid.

Pombär Ketchup

Gute Nachrichten für alle die Pombären in der Geschmacksrichtung Ketchup aus ihrer Kindheit kennen und lieben: Auch diese Chips sind vegan.

Teddy's Hit Bärenchips

Die günstigere Version von Lidl ist ebenfalls vegan – und schmeckt mindestens genauso gut.

Biosaurus Maischips

­­­Diese gesalzene – sehr niedliche – Dino-Version aus gepufftem Mais gibt’s im Bioladen. Auch interessant: Die Chips werden gebacken und nicht frittiert.

Alnatura Maischips Paprika

Einige Hersteller packen unnötige tierische Zusätze in ihre Tortilla-Chips, Alnatura gehört nicht dazu und bietet diese vegane Tortillas an.

Ja! Erdnussflips

Bei der Frage, ob Flips überhaupt richtige Chips sind, scheiden sich die Geister. Ein leckerer Snack sind sie auf jeden Fall, und in den meisten Fällen vegan – so wie diese Erdnussflips.

Pringles Sweet Paprika

Nicht alle Sorten der beliebten Stapelchips sind vegan, aber der Hersteller kennzeichnet die tierleidfreien Versionen zumindest sehr offensichtlich. Neben der Geschmacksrichtung Sweet Paprika ist zum Beispiel auch die Pringles „Original“ vegan.

Ihr braucht noch einen leckeren Dip zu euren Chips? Guacamole passt nicht nur zu überbackenen Nachos, sondern zu fast allen Chips.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

YouTuber Niko Rittenau gibt Tieren in Musikprojekt eine Stimme

Zusammen mit vier Musikern hat YouTuber Niko Rittenau ein Projekt gegen die Ausbeutung von Tieren gestartet.

Niko Rittenau / youtube.com

23. Dez 2020

„Jedes Jahr werden weltweit etwa 150 Milliarden Tiere auf dem Land und im Wasser für den menschlichen Verzehr getötet. Die allermeisten von ihnen lebten und starben unter unwürdigen Bedingungen.“ [1] Mit diesen Worten leitet YouTuber Niko Rittenau ein gemeinsames Musikprojekt mit den Musikern Flaex, Flo Hillen, Elto und Mika ein. Der Cover-Song „10.000 Tränen“ soll auf die grausame Ausbeutung und Tötung unzähliger Tiere aufmerksam machen.

Aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen können wir Dir diese Inhalte leider nicht zeigen. Du kannst die Einstellungen hier anpassen oder alle Cookies hier aktivieren.

Alle zwei Sekunden sterben auf der ganzen Welt etwa 10.000 Tiere: „Ihre Schreie mögen für die meisten Menschen ungehört bleiben.“ [1] Mit dem Song auf seinem YouTube-Channel möchte Niko Rittenau den Tieren zusammen mit den vier Musikern eine Stimme geben. Das Lied ist ein Cover der Band „Berge“ – die ohnehin starke Message des Songs wird durch das Zusammenspiel der Interpreten, der Musik und der ausdrucksstarken Bilder des Videos unterstützt. So wird das Leid von Hühnern, Kühen, Schweinen, Schafen und Fischen für die jeweiligen Industrien deutlich in Szene gesetzt. Das Ziel: Verbraucher auf ihren meist unbedachten Konsum und ihre Mitschuld am Tod von Milliarden fühlenden Lebewesen hinzuweisen. Außerdem ist toll, dass sämtliche  Einnahmen vom Streaming der gemeinsamen Songs gespendet werden.

Wollt ihr Tieren helfen, die in der Ernährungsindustrie ausgebeutet werden?

Dann werdet vegan! Beim Umstieg hilft euch das 30-tägige Veganstart-Programm, mit dem schon Niko Rittenau vegan wurde. Auch der Einkaufsguide von PETA ZWEI ist eine tolle Hilfe!

 

[1] Niko Rittenau (2020): VVandel. 10.000 Tränen (Berge Cover). Offizielles Video, https://www.youtube-nocookie.com/embed/54Hxa09yuJA, (eingesehen am 10.12.2020)