Diese 5 Nagellackentferner sind vegan und tierversuchsfrei

Immer neue Schichten drüber ist ja auch keine Lösung. Mit diesen Entfernern bekommt ihr Nagellack vegan und ohne Tierversuche ab.

Quick & Easy Sponge Nail Polish Remover von Essence

Beste Erfindung der Menschheitsgeschichte: Ein mit Nagellackentferner getränkter Schwamm in einem Döschen, in das man nur den Finger stecken und ein bisschen drehen muss, statt ewig mit Wattepads zu hantieren. Der von Essence ist günstig, vegan, tierversuchs- und acetonfrei, empfiehlt sich aber trotzdem vor allem für Menschen mit nicht allzu empfindlicher Nagelhaut.

© Essence

Nagellackentferner mit Bio-Orangenöl von Sante

Die verhältnismäßig sanfte Methode: Bio-Entferner mit Orangenöl, damit sich die Nägel nach dem Ablackieren nicht ganz so tot anfühlen. Der von Sante kommt mit wattepadfreundlichem Verschluss.

© Sante

Nail Polish Remover Pads von Elf

Perfekt für Reisen oder Menschen, die es zu sehr stresst, den Entferner selbst aufs Pad zu kippen. Der Zitrusduft kommt wie so oft nicht komplett den gegen Duft von Nagellackentferner an, aber Elf haben es immerhin versucht.

© Elf

Natural Nail Polish Remover von Benecos

Benecos macht nicht nur veganen Nagellack in vielen guten Farben, sondern auch den passenden Entferner dazu. Das dicke „Vegan“-Herz auf der Flasche spricht für sich.

© Benecos

Le Dissolvant von Avril

Klingt fâncy französisch, ist aber ein echtes Schnäppchen. Und wenn jemand nach der geheimnisvollen blauen Flasche fragt, kann man ja immer noch behaupten, dass der Bio-Nagellackentferner darin von einer geheimen Luxusmarke ist.

© Avril

Und worauf muss man bei anderen Produkten jetzt noch mal achten? Auf diese tierischen Inhaltsstoffe in Kosmetika zum Beispiel.

Kosmetik

Weil Schmerzen nicht schön sind.
Go Vegan!

LunarJess zeigt, wie ihr veganes Galaxy Hair bekommt

Bunte Haaren gehen auch ohne Tierprodukte. In ihrem Tutorial zu Galaxy Hair färbt Youtuberin LunarJess vegan und tierversuchsfrei.

Zu den Tönungen von Directions muss man eigentlich nicht mehr viel sagen: Man bekommt sie in den schönsten Regenbogennuancen, sie sind vegan und tierversuchsfrei und riechen sogar angenehm nach Kindergartenknete. Eine gleichmäßige Farbe bekommt damit fast jeder hin. Und wer sich ein bisschen auskennt, schafft auch Pastelltöne, Einhornstreifen oder eben Galaxy Hair.

LunarJess, die einigen vielleicht noch als JessVeganLifestyle bekannt ist, zeigt in ihren Videos nicht nur gerne ihre Einkäufe und gibt Tipps zum veganen Leben, sondern kennt sich auch mit veganer und tierversuchsfreier Kosmetik aus. Ihr Tutorial zu veganem Galaxy Hair zeigt, wie leicht es ist, mithilfe von blauer, lila und pinker Farbe mysteriös changierende Haare hinzubekommen.

Ihr wollt eure frisch getönten Haare nicht zu oft waschen? Hier sind unsere liebsten Trockenshampoos.