Elisa aus dem Streetteam Duisburg

Wir stellen euch unsere Streetteamer vor. Diesmal mit Elisa, 20, die das Streetteam Duisburg leitet.

Sven Manske

Seit wann bist du dabei?

Seit Januar 2019

Warum hast du dich entschieden, ins Streetteam einzusteigen?

Weil es Spaß macht! Ich war vorher schon im Streetteam Essen, und sich regelmäßig mit coolen Leuten zu treffen, die auch für Tierrechte auf der Straße stehen, macht einfach Spaß!

Sven Manske

Gibt es ein bestimmtes Tierrechtsthema, das dir besonders am Herzen liegt?

Mir liegen alle Themen gleichermaßen am Herzen. Ich möchte vor allem allgemein auf das Thema Veganismus und Tierrechte aufmerksam machen bei unseren Aktionen.

Was machst du mit dem Streetteam am liebsten?

Meine Lieblingsaktion ist die Ampelaktion. Hier halten wir Autofahrern während der Rot-Phasen Schilder und Plakate vom Straßenrand aus zum Durchlesen hin. Man erreicht super viele Leute in kurzer Zeit, und durch Handzeichen, Hupen oder Rufen aus dem Auto bekommen wir viele positive Rückmeldungen. Dazu kommt noch, dass sich die Autofahrer oft noch mit ihren Beifahrern, Kindern oder später zuhause mit Freunden über das Gelesene unterhalten und wir gar nicht wissen, wie weit wir Menschen durch unsere Aktion beeinflussen, es aber auch oft mehr ist, als man denkt.

Sven Manske

Hast du einen Tipp für Leute, die selbst für Tierrechte aktiv werden wollen?

Stellt eine Beitrittsanfrage bei der Facebookgruppe im PETA ZWEI-Streetteam in eurer Stadt und fragt uns aus. Fragt gerne, was wir aktuell machen, wie Aktionen ablaufen und wann die nächste stattfindet! Der erste Schritt ist immer der schwierigste, aber wenn ihr die Möglichkeit habt, zu einer Aktion zu gehen, tut es! Im Reallife für Tierrechte einzustehen und „auf der Straße zu stehen“, hat auch mich selbst viel mehr motiviert, als ich es mir hätte vorstellen können.

Ihr habt auch Lust, euch gemeinsam mit anderen Leuten vor Ort für Tierrechte einzusetzen? Kommt in unser Streetteam!

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

adidas Originals bringt vegane Sneaker-Kollektion Clean Classics raus

Die „Clean Classics“-Kollektion von adidas ist nicht nur stylish, sondern auch tierfreundlich und nachhaltig produziert!

Einige vegane und tierfreundliche Sneakers hat adidas ja bereits im Angebot. Jetzt setzt der Sportmode-Riese noch einen drauf und bringt im September 2020 eine komplett vegane und nachhaltig produzierte Sneaker-Kollektion raus: die „Clean Classics“.

Wie der Name schon vermuten lässt, hat adidas für die neue Kollektion sechs adidas Originals Styles neu aufbereitet. Zur Kollektion gehören die veganen und nachhaltigen Varianten der Modelle Stan Smith, Continental 80, Superstar, Top Ten, SC Premiere und Superstar Bold W. Dank der Verwendung von veganen Klebern und Farben kommt bei den neuen Sneakers kein einziger tierischer Inhaltsstoff zum Einsatz.

Mehr Nachhaltigkeit, weniger Verschwendung

Damit die „Clean Classics“ möglichst nachhaltig produziert werden, hat adidas auf Materialeffizienz gesetzt: Durch zusätzliche Schnittlinien auf dem Sneaker werden Schnittreste eingespart und somit wird weniger Müll produziert. Das ist auch an den ungewöhnlichen Mustern der Sneaker erkennbar.

Auch die verwendeten Stoffe und Materialien sind umweltfreundlich: Das Obermaterial der Sneaker besteht zu mindestens 70 Prozent aus recyceltem Material.

Aber die „Clean Classics“ sind nur der Anfang: adidas verspricht, weiterhin auf mehr Nachhaltigkeit zu setzen und will bis 2024 kein unrecyceltes Polyester mehr verwenden. Finden wir natürlich super! Wir bleiben gespannt, ob adidas auch alle tierischen Materialien und Inhaltsstoffe auslistet und mit ausschließlich veganen Sneakern noch umwelt- und tierfreundlicher wird.

Ihr habt Lust aufs tierfreie Schuhshoppen bekommen? Bezugsquellen und Links findet ihr in unserem Einkaufsguide.