Experten fordern höhere Steuern auf Fleisch

Das Ökoinstitut will, dass die Mehrwertsteuer reformiert wird. Auf Fleisch soll man künftig 19 Prozent zahlen, auf Gemüse nur 5.

Der Grund ist logisch: Fleisch hat eine weitaus schlechtere Ökobilanz als Gemüse. Deshalb fordern die Experten des Ökoinstituts, dass darauf 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig werden. Bei klimafreundlichen Lebensmitteln wie Gemüse sollen es nur 5 Prozent sein.

Tierrechtler und Umweltschützer fordern schon lange eine Fleischsteuer. Bislang gilt auf Fleisch die reduzierte Mehrwertsteuer von 7 Prozent, obwohl es umweltschädlich und gesundheitsschädlich ist und eine Mitschuld am Hunger in der Welt trägt.

Ihr wollt euren Teil beitragen? Versucht es vegan.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Deutschland ist Topproduzent von veganen Lebensmitteln

Endlich Weltmeister: In Deutschland kamen im letzten Jahr mehr vegane Produkte auf den Markt als in anderen Ländern.

Ein Marktforschungsunternehmen hat nachgezählt: Zwischen Juli 2017 und Juni 2018 sind 15 Prozent aller neuen veganen Produkte im Bereich Essen und Trinken in Deutschland auf den Markt gekommen. England ist mit 14 Prozent nur auf Platz zwei, die USA landen mit 12 Prozent auf Platz drei. Damit ist Deutschland der Topproduzent von veganen Lebensmitteln.

Allerdings scheint die Studie sich auf ausdrücklich als vegan gekennzeichnete Produkte konzentriert zu haben. Ob damit beispielsweise auch Tiefkühl-Gemüsemischungen, Jackfruit in der Dose oder Chiasamen gemeint sind, die sowieso vegan wären, wird nicht erklärt. Andererseits fallen so wahrscheinlich auch viele Produkte unter den Tisch, die vegan sind, auf denen das aber nicht extra draufsteht. So oder so: Es gibt immer mehr neue vegane Produkte und immer weniger Gründe, Tiere zu essen.

Bevor ihr vor lauter Angebot die Übersicht verliert: Unser Einkaufsguide kennt sich mit veganen Produkten aus