„Harry Potter“- Schauspielerin Evanna Lynch startet einen veganen Podcast

Ab Oktober gibt es bei „The ChickPeeps“ Gespräche rund ums vegane Leben.

Seit dem Ende der „Harry Potter“-Filme wird es Evanna Lynch alias Luna Lovegood nicht langweilig. Die irische Schauspielerin hat inzwischen mehrere andere Kinofilme gedreht, ist immer wieder auf der Theaterbühne zu sehen und schafft es nebenbei noch, kluge Essays zu Themen wie Essstörungen zu schreiben.

Jetzt hat Evanna schon wieder ein neues Projekt am Start, das sich komplett ums vegane Leben drehen soll. Zusammen mit Freunden diskutiert sie in ihrem neuen Podcast „The ChickPeeps“ alle möglichen Themen, die (zukünftige) Veganer beschäftigen, von den besten Reaktionen auf blöde Sprüche bis zu Ernährung und Gesundheit. Evanna, die seit 2015 vegan lebt, will sich in diesen Gesprächen neue Denkanstöße von ihren Freunden holen und dazulernen. Wer genug Englisch versteht, kann ihr und „The ChickPeeps“ ab Oktober dabei zuhören.

Vielleicht doch lieber was auf deutsch und mit Bild? „Vegan ist ungesund“ wäre da sehr zu empfehlen.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Den veganen Baileys gibt es jetzt auch in Deutschland

Likörchen!

Das war mal eine schwere Geburt. Schon Anfang 2016 kündigte Baileys einen Sahnelikör auf Basis von Mandelmilch an, der dann zunächst nicht vegan war, weil er Bienenwachs enthielt. Daraufhin waren die veganen Baileys-Fans so enttäuscht, dass die Firma versprach, den Likör doch noch zu veganisieren, und ihn dann mit neuer Rezeptur auf den amerikanischen Markt brachte. Und jetzt endlich – endlich! – kommt er auch nach Deutschland.

Erst einmal gibt es den veganen Baileys Almande ausschließlich beim Veganz. Wer sich für rund 20 Euro eine Flasche gönnen will, muss also in einen der drei Berliner Läden oder online bestellen.

Und was kann man sonst so trinken? Diese alkoholischen Getränke sind vegan.