Holt euch das PETA ZWEI-Demopaket gegen Zirkusse!

Ein Zirkus kommt in eure Stadt und ihr wollt ein Zeichen dagegen setzen? Wir versorgen euch mit Material.

29. Mai 2018

Es ist gar nicht so schwierig, eine Protestaktion auf die Beine zu stellen, aber manchmal braucht man ein bisschen Hilfe. Die bekommt ihr von uns, in Form von Tipps dazu, wie ihr eine Demo organisiert – und als Paket mit Materialien direkt nach Hause.

Wenn sich ein Zirkus für eure Stadt angekündigt hat, meldet euch einfach bei uns per Mail an [email protected] und teilt uns Ort und Zeitraum der geplanten Demo, den Namen des entsprechenden Zirkusunternehmens sowie eine Adresse für den Postversand mit. Sagt uns außerdem, welches der beiden Demopakete ihr braucht. Beachtet bitte, dass wir einen Vorlauf von ein bis zwei Wochen brauchen, damit das Paket garantiert rechtzeitig ankommt.

Ihr seid noch auf der Suche nach Leuten aus eurer Umgebung, mit denen ihr zusammen Aktionen auf die Beine stellen könnt? Dann kommt ins Streetteam!

Unterhaltung

Weil es gar nicht so lustig ist.
Go Vegan!

Warum reitet Barbie auf einem Elefanten?

Ach, Mattel, so kompliziert ist es doch wirklich nicht...

© PETA USA

29. Mai 2018

Manchmal hat Barbie es schon ziemlich drauf mit dem pelzfreien Leben, ihrem Job als Tierärztin und allem – und dann gibt es doch wieder eine neue Version, die daran zweifeln lässt, was ihre Macher Mattel überhaupt verstanden haben. Aktuelles Beispiel: eine Barbie, die auf einem Elefanten reitet.

Aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen können wir Dir diese Inhalte leider nicht zeigen. Du kannst die Einstellungen hier anpassen oder alle Cookies hier aktivieren.

Auch Mattel sollten eigentlich längst wissen, dass Elefanten, die als Touristenattraktion missbraucht werden, extrem leiden. Die Tiere leben unter unglaublichem Stress und werden meist mit Gewalt gefügig gemacht, damit sie überhaupt Menschen auf sich reiten lassen.

Aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen können wir Dir diese Inhalte leider nicht zeigen. Du kannst die Einstellungen hier anpassen oder alle Cookies hier aktivieren.

Dass diese Tierquälerei bei Barbie nach einer fröhlichen Freizeitbeschäftigung aussieht, sorgt gerade zu Recht für Diskussionen – und für eine Petition an Mattel, damit solches „Spielzeug“ nicht mehr produziert wird.