In 5 Schritten zur perfekten Bowl

Eine komplette Mahlzeit in einer Schale ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch super aus. Unsere Grafiken schlüsseln euch die einzelnen Schritte auf.

Wie es geht, erklärt sich hoffenlich von selbst: Basis für eine süße oder herzhafte Bowl aussuchen und dann nach Lust und Laune durch die übrigen fünf Schritte bis zum Topping klettern. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Herzhafte Bowl

Süße Bowl

Go Vegan!

Ernährung

Warum du dir bewusst machen solltest, was du isst.

Warum ein Start-up aus San Francisco vegane Gelatine entwickelt

Gelatine muss aus Tieren sein? Mithilfe von Bakterien tritt eine Firma aus San Francisco den veganen Gegenbeweis an.

Gute Nachrichten nicht nur für Veganer, sondern für alle, die nichts von toten Tieren essen möchten. Schließlich sind Sehnen, Haut und Knochen, aus denen Gelatine üblicherweise besteht, nicht einmal vegetarisch.

Ein kalifornisches Start-up namens Gelzen hat eine Methode entwickelt, Bakterien und Hefen so zu kultivieren, dass sich daraus Gelatine fermentieren lässt – ganz ohne Tiere. Gründer Nick Ouzounov ernährt sich selbst vegetarisch und hat deshalb so lange geforscht, bis er den perfekten veganen Klebstoff für Gummibärchen, Pudding und Co. gefunden hatte.

Die Firma rechnet damit, dass die vegane Gelatine innerhalb der nächsten Jahre flächendeckend erhältlich sein wird. Bis dahin haben wir die besten Gummitiere aus Agar-Agar, Stärke und Pektin für euch.