In seinem neuen Video zeigt RZA, wie ähnlich sich Mensch und Tier sind

„Wir sind alle gleich“. Und der Rapper beweist es.

Es kommt nicht darauf an, ob man Fell, Federn oder nur Haut hat, sondern darauf, wie ähnlich wir uns abseits solcher Details alle sind. Um das zu zeigen, hat RZA gemeinsam mit PETA USA ein Video gemacht, in dem er sein Gesicht in das aller möglicher Menschen und Tiere morphen lässt.

Der Rapper und Mitgründer des Wu-Tang Clan setzt sich schon lange für Tiere ein. Mit seinem neuen Video erinnert er jetzt noch mal besonders simpel und eindrücklich daran, dass es absolut keinen Grund gibt, Hunde, Katzen und Menschen als Freunde zu sehen und Kühe oder Schweine als Essen.

Ihr wollt es vegan versuchen? Unser Vegan Kickstart wartet schon.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Die besten veganen Rezepte für Milchreis, Milchschnitte und Co.

Nur weil „Milch“ dransteht, muss man dafür keinen Euter auspressen. Diese milchlastigen Rezepte sind komplett pflanzlich.

Milchschnitte

Vielleicht nicht ganz so vitaminreich wie zehn Kilo Grünkohl, aber höchst lecker: Die vegane Version der Schnitte aus Schokoteig und Cremefüllung.

Oreo-Milchshake

Noch wertvoller als ein kleines Shake: ein großes Shake. Vor allem mit Oreos, Eis und Milch aus Pflanzen statt Tiersekreten.

Milchreis

Das einzige Problem hier: sich zwischen klassischem Milchreis und Milchreis-Auflauf entscheiden. Aber so ein Sonntagmorgen ist ja lang genug für beides.

Pumpkin Spice Latte

Latte heißt Milch, und die steckt in der Starbucks-Version sogar im Sirup. Besser: Selber machen.

Haselnussmilch

Wer den Gedanken eklig findet, unter eine Kuh zu kriechen, um an ihr zu saugen, sollte das mit der Tiermilch vielleicht auch mal grundsätzlich überdenken. Dann doch lieber diese Haselnussmilch machen, die pur tausendmal besser schmeckt, aber auch in Kaffee, Kakao oder Pudding hervorragend funktioniert.

Bereit? Dann rüber zur #GoodbyeMilch-Seite.