Italienische Tempeh-Bällchen

Ein Muss zu Spaghetti und Tomatensoße. Wir zeigen euch, wie ihr aus Tempeh ganz easy vegane Bällchen zubereitet, die locker an den italienischen Klassiker rankommen.

Zutaten für 15 Bällchen
  • 400 g Tempeh
    (1 Packung)
  • 240 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 3 EL Ketchup
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 150 g Paniermehl
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 01

    Das Wasser mit der Sojasauce und dem Olivenöl in einem Topf erhitzen. Das Tempeh mit den Händen klein bröseln und in die Flüssigkeit geben. Bei mittlerer Hitze und halb abgedeckt für knapp 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Anschließend zum Abkühlen zur Seite stellen.

  • 02

    In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Zwiebel in ganz feine Würfel schneiden. Wenn ihr die Stückchen zu groß macht, könnte es passieren, dass die Bällchen auseinanderfallen.

  • 03

    Alle Zutaten zusammen mit dem Tempeh in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer formbaren Masse vermengen. Nun Golfball große Bällchen formen.

  • 04

    In einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen, und die Bällchen für knapp 5 Minuten von allen Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.

     

    Tipp: Die Bällchen passen am Besten zu Spaghetti mit Tomatensoße. Falls ihr gerade keine Zeit oder keine Lust habt noch extra eine Soße zu kochen, schaut mal bei den Fertigprodukten in unserem Einkaufsguide nach

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.