Jamie-Lee Kriewitz: „Es ist unmenschlich, Tiere zu missbrauchen“

Bei „The Voice Of Germany“ war Jamie-Lee Kriewitz das niedliche Manga-Mädchen mit der großen Stimme. Als Veganerin setzt sie die auch für die Tiere ein.

„Den Unterschied zwischen Hund und Schwein gibt es für mich einfach nicht“, sagt Jamie-Lee Kriewitz. „Es ist unmenschlich, Tiere, die sich nicht wehren können, zu missbrauchen.“

Klar, dass Jamie-Lee, die mit 17 schon seit fast zwei Jahren Veganerin ist, nicht nur pflanzlich isst, sondern zum PETA ZWEI-Fotoshooting auch weder Leder noch Wolle oder Pelz anzieht. Stattdessen trägt die Sängerin ein eigens designtes Kleid, das wir für unsere Tierrechtsarbeit versteigern dürfen.

„Es wäre cool, wenn sich dadurch jetzt mehr Leute für den Veganismus interessieren“, sagt Jamie-Lee. Ihr Tipp: „Es einfach mal eine Woche ausprobieren. Dann hat man es wenigstens mal versucht.“

Ihr könnt dabei noch ein bisschen Starthilfe gebrauchen? Unser Vegan Kickstart weiß weiter.

Go Vegan!

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.

Warum das Kükenschreddern jetzt gestoppt werden muss

Jedes Jahr tötet die Eierindustrie 50 Millionen männliche Küken. Unterschreibt jetzt unsere Petition an die Bundeskanzlerin, damit das aufhört.

Eigentlich ist das Tierschutzgesetz eindeutig: Es ist verboten, ein Wirbeltier „ohne vernünftigen Grund“ zu töten. Und auch wenn wir als Tierrechtler das natürlich anders sehen: Tiere zum Essen zu töten geht für das Gesetz klar, sie aus finanziellen Gründen zu töten nicht. Genau das macht die Eierindustrie aber.

In der Geflügelindustrie werden zwei verschiedene Linien gezüchtet. Es gibt Mastgeflügel, das besonders viel Fleisch ansetzt, und Legehennen, die besonders viele Eier legen. Im Gegensatz zu ihren weiblichen Geschwistern legen die männlichen Küken der Legelinie keine Eier und setzen auch nicht so schnell Fleisch an wie die männlichen Küken der Mastlinie. Für die Industrie sind sie also wertlos. Deshalb werden jedes Jahr 50 Millionen von ihnen direkt nach der Geburt vergast oder geschreddert.

Ihr wollt noch mehr tun? Am meisten hilft es den Tieren natürlich, wenn ihr mal ausprobiert, euch ohne Fleisch, Milch und Eier zu ernähren. Unser Vegan Kickstart hilft euch dabei.