Kat von D hat die krassesten veganen Schuhe designt

Die ersten Bilder der Von D Shoes zeigen Modelle, die vegan, außergewöhnlich und extrem hoch sind.

© Vandshoes / Instagram

Kann Kat von D eigentlich irgendwas nicht? Die Amerikanerin ist nicht nur eine der begehrtesten Tätowiererinnen der Welt, sondern auch Erfinderin der unverwüstlichen Eyeliner und Lippenstifte von Kat von D Beauty – die sie inzwischen komplett vegan konzipiert. Dass ihr das noch nicht reicht, hat Kat schon vor einiger Zeit festgestellt und eine eigene vegane Schuhlinie angekündigt, von der es jetzt die ersten Bilder zu sehen gibt.

Mit veganem Leder in Lack- oder Kroko-Optik, Knochendeko und schwindelerregenden (Plateau-)Absätzen sind die ersten Modelle weit entfernt von basic. Insgesamt soll es 28 Modelle für alle Geschlechter geben, darunter auch Sneaker, flauschige Moon Boots und Stiefel mit einem geheimen Lippenstiftfach(!), die unter fairen Bedingungen in Italien hergestellt werden. Und ja, die Schuhe werden auch nach Deutschland verschickt. Bleibt also nur noch abzuwarten, wann der Shop endlich online geht. Bisher steht auf der Instagram-Seite von Von D Shoes noch überall „Coming Soon“.

Die Kosmetik von Kat von D gibt es in Deutschland übrigens neben einigen anderen tierversuchsfreien Marken bei Sephora.

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht.
Go Vegan!

Alpha Industries wird pelzfrei

Die amerikanische Marke stellt ihre Bomberjacken in Zukunft ohne Pelz her.

© Unsplash / Julian Gentilezza

Wer dicke Bomberjacken sucht, kommt an Alpha Industries nicht vorbei. Die Marke hat ihre Jacken mit den zig Details und dem prägnanten roten Tag zwar eigentlich mal für echte Piloten entworfen, inzwischen sieht man sie aber auch auf allen möglichen Großstadtstraßen – und das bald endlich ohne Pelz. Denn PETA USA hat das Unternehmen überzeugt, keinen Pelz mehr zu verkaufen und Pelz aus allen zukünftigen Designs zu streichen.

Was viele immer noch nicht wissen: Auch für Pelzbesätze beispielsweise an Jackenkragen oder Stiefeln werden Tiere in Käfige gesperrt oder in Fallen gefangen, erschlagen oder sogar lebendig gehäutet. Dem fertigen Kleidungsstück sieht man diese Tierquälerei nicht an, und oft achten Menschen gar nicht darauf, ob sie Echtpelz kaufen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass auch die Firmen ein klares Zeichen setzen und wie Alpha Industries mit gutem Beispiel vorangehen.

So unterscheidet ihr echten Pelz von Kunstpelz.