Leder scheiße finden, aber Fleisch essen?! Für diesen Youtuber geht das klar

Lars von Rocket Beans TV hat ein Problem mit Lederapplikationen an Schals, aber keins mit ein bisschen Wurst. Merkt er selber, ne?

© Rocket BeansTV / Youtube

In ihrer Morgensendung „MoinMoin“ greifen die Youtuber von Rocket Beans TV mal einfache und mal kompliziertere Themen auf – und manchmal trauen sie sich sogar an ziemlich Polarisierendes ran. So wie Moderator Lars, der kürzlich erklärte, warum er sich über eine Lederapplikation an einem Schal aufgeregt hat – obwohl er Fleisch isst.

Fürs Video hat Lars ausführlich recherchiert und deckt so einige falsche Vorstellungen über Leder auf, indem er erklärt, warum Leder unnatürlich, umweltschädlich und tierquälerisch ist. Und weil Leder und Fleisch nun mal ziemlich verwandte Themen sind, geht er auch auf die Leute ein, die ihm erzählen wollen, sie würden nur „weniger, besseres Fleisch“ essen: „Die allermeisten, die sowas sagen, die lügen sich selbst an. Wenn du sagst, du hast deinen Fleischkonsum reduziert, was heißt das? Dass du ein halbes Schnitzel übrig lässt?“

Das winzige Problem nur: Lars sieht alle Argumente fürs vegane Leben komplett ein, isst bisher aber nur weniger Fleisch, statt komplett damit aufzuhören. Schafft ja auch nicht jeder von heute auf morgen, aber vielleicht können wir als kleinen Anstoß unseren Vegan Kickstart empfehlen?

Vegan Kickstart
Der erste Schritt
Bereit, das mit dem veganen Leben mal auszuprobieren? Es ist gar nicht schwierig, versprochen. Unser Vegan Kickstart versorgt euch 30 Tage lang mit Tipps und Infos, und euer persönlicher Vegancoach steht euch bei Fragen per Mail oder Whatsapp mit Rat und Tat zur Seite. So schafft wirklich jeder 30 Tage ohne Tiere im Essen. Und danach? Entscheidet ihr selbst.

Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der personenbezogenen Datenspeicherung zu.

Sei dir sicher: Deine Daten werden gemäß den Vorschriften des Datenschutzes verarbeitet und genutzt. Du kannst deine Zustimmung selbstverständlich jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichst du unter datenschutz@peta.de oder unter der oben stehenden Adresse.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Vegan bei Ikea

Auf den veganen Hot Dog müssen wir noch warten. Aber schon jetzt gibt es bei Ikea ziemlich viele vegane Optionen.

Im Restaurant

Ab Herbst 2018 will Ikea in seinen Restaurants und Cafés einen Veggie-Hot-Dog verkaufen, der wohl komplett vegan sein wird. Schon jetzt gibt es die veganen Gemüsebällchen, die man sich je nach Tagesangebot zu Nudeln mit Tomatensoße, auf einem Salat oder ganz klassisch mit Pommes und Ketchup bestellen kann. Wenn die Veggie-Bällchen mal aus sind, tun es natürlich auch die Vegan-Klassiker große Pommes oder der vegane Kinderteller mit Elchnudeln und Tomatensoße. Uncool allerdings: Obwohl Ikea im Shop Hafermilch verkauft, gibt es den Kaffee im Restaurant und Café nur mit Kuhmilch.

#grönsaksbullar #ikea #vegan #lunch #kids #shopping #winterblues #wuppertal

A post shared by Coline Sta (@stacoline) on

Im Shop

Das Sortiment im schwedischen Mini-Supermarkt hinter den Kassen wird ständig verändert und erweitert, aber einige Klassiker gehen immer: Die veganen Gemüsebällchen aus der Tiefkühltruhe, die Munsbit-Hafersmoothies und Nussmischungen, die Chips, der vegane Kaviar, die Hafermilch und natürlich die „Butterkekse“ Kex. (Noch mehr Produkte findet ihr übersichtlich im Einkaufsguide.)

Im Möbelhaus

Ja, es soll auch Leute geben, die nicht nur zum Essen und für tonnenweise Kleinkram zu Ikea gehen, sondern auch, um dort schöne Einrichtungsgegenstände zu finden. Wie immer beim Möbelkauf gilt auch hier: Auf Etiketten achten, damit der Sofabezug nicht aus Leder oder Wolle besteht, sondern beispielsweise aus Baumwolle, Viskose oder Polyester. Mit Kunstfasern statt mit Tierfedern gefüllte Kissen kaufen. Und wer den Look und die Kuscheligkeit von Lammfellen mag, aber dafür kein Tier auf dem Gewissen haben will, kauf sich einfach die vegane Version Tejn.

Gerade kein Möbelhaus in der Nähe, aber trotzdem Lust auf Pommes, Pasta, Bällchen? Unser veganer Fast-Food-Guide hilft weiter.