Diese 4 Lip Plumper sind vegan und tierversuchsfrei

Auch wenn volle Lippen immer noch im Trend sind: Für die eigene Schönheit sollte kein Tier leiden müssen. Diese Lip Plumper sind vegan und tierversuchsfrei.

1. Catrice Power Plumping Gel Lipstick

Catrice ist natürlich wieder ganz vorne mit dabei, wenn es um vegane und gleichzeitig günstige Kosmetik geht, für die keine Mäuse im Labor vergiftet oder verätzt werden. Nach Volumen-Lipbalm und -Gloss gibt es jetzt als Sahnehäubchen auf der Lippenstifttorte den Power Plumping Gel Lipstick. Mit Hyaluronsäure pusht er die Lippen und hält sie gleichzeitig schön geschmeidig.

2. Too Faced Lip Injection Extreme Lipgloss

Der Lip Injection Extreme Gloss von Too Faced ist ein Klassiker unter den Lip Plumpern, der auch wirklich hält, was er verspricht. Kleiner Hinweis nebenbei: Das kühle Prickeln auf den Lippen bedeutet, dass er wirkt. Das farblose Gloss gibt’s zum Beispiel bei Douglas.

3. Moxie Plumping Lip Gloss

Wenn ihr einmal im Douglas seid, könnt Ihr euch auch gleich das Moxie Plumping Lip Gloss von Bare Minerals mitnehmen. Bonuspunkte kriegt das Gloss für gute Farbnamen wie Rebel, Diva, Night Owl und Daredevil.

4. Milani Keep It Full Nourishing Lip Plumper

Zugegeben, der Name ist kompliziert. Ganz einfach ist dafür der Lip Plumper selber – auftragen, fertig! Und wer sich ohne den Plumper nicht aus dem Haus traut, kann ihn ganz bequem nach Hause bestellen.

Noch mehr vegane und tierversuchsfreie Kosmetik findet ihr auf unserer Kosmetikliste. Wer seine Lippen farblich hervorheben oder pflegen will, kann außerdem tolle vegane Lipbalms und Lippenstifte verwenden.

Kosmetik

Weil Schmerzen nicht schön sind.
Go Vegan!

Diese 8 dunklen Lippenstifte sind vegan

Für Lippen in rauchrot, lila, schwarz oder brombeer muss man weder Bienen noch Läusen an den Kragen. Diese Lippenstifte sind dunkel, vegan und tierversuchsfrei.

Dahlia von 100% Pure

Ein toller Beerenton, der zu so ziemlich jeder Hautfarbe super aussieht. Das semimatte Finish ist perfekt für Leute, die zu viel Glitzer und Glanz nicht mögen, aber ihre Lippen nicht zu Tode austrocknen wollen.

Purple Haze von Alva

Ein schimmerndes Lila, das sich gut aufbauen lässt, je nachdem, wie sheer man es mag. Wer Wert auf Naturkosmetik legt, ist bei Alva sowieso richtig.

Deep Plum von Beauty Without Cruelty

Beauty Without Cruelty hat auch jeder Menge „normale“ Farben im Sortiment, aber die kann ja jeder. Das satte Lila macht viel mehr Spaß.

Selbstbewusst von Lush

Gut, die Farbbezeichnungen der Lush-Kosmetik sind ein bisschen Panne, aber der flüssige Lippenstift entschädigt dann doch wieder dafür. Ein bräunliches Beerenrot für alle, denen zu viel Pinkstich zu fröhlich ist.

Hellbent von Kat von D

Die Lippenstifte von Kat von D sind hierzulande nicht immer so leicht zu bekommen, was umso mehr nervt, seit die Tätowiererin angekündigt hat, sämtliche unveganen Inhaltsstoffe zu kicken. Allein für das rauchige Rot Hellbent lohnt es sich, Freunden, die in die USA reisen, einen Wunschzettel mitzugeben.

Cherry Bomb von Wet’n’Wild

In Deutschland gibt es Wet’n’Wild vor allem bei Budni, und am besten schaut man vorher noch mal auf der Veganliste vorbei. Zum Glück sind auch einige der dunkleren Farbtöne, wie dieses schöne Kirschrot, frei von Tieren.

Lynx von Little Rabbit

Ein abgedunkeltes Pinkrot, das außerdem noch lecker schmeckt. Die flüssigen Lippenstifte von Little Rabbit lassen sich dank Applikator leicht präzise auftragen.

Blackest Black von Lime Crime

Meist muss man Lime Crime umständlich aus den USA bestellen, aber für besondere Farben wie das beste Schwarz ever lohnt es sich. Die Matt Velvetines halten nicht nur perfekt, sondern lassen vor lauter matter Samtigkeit auch wirklich nichts mehr von der eigenen Lippenfarbe durchschimmern.

Was an anderen Lippenstiften nicht vegan ist? Karmin zum Beispiel. Und Tierversuche.