Lush hat wieder die besten tierfreien Halloween-Produkte am Start

Katzen! Monster! Geister! Zu Halloween gibt es von Lush haufenweise vegane und tierversuchsfreie Sachen.

Ist  ja nicht so, als hätte das normale Lush-Sortiment nicht schon genug zu bieten, wenn es um Badebomben, Seifen und Schminke in knallbunten bis gruseligen Farben geht, aber zu Halloween legt die Firma immer noch mal einen drauf. Dieses Jahr gibt es zum creepy Feiertag wieder eine ganze Reihe limitierter Produkte – vegan und ohne Tierversuche.

Am allerschnellsten wird vermutlich das Bewitched-Kätzchen ausverkauft sein, ein schwarzes Schaumbad mit Brombeerduft, aber auch die einäugige Badebombe Monster’s Ball und der im Dunkeln leuchtende Ghost In The Dark sehen sehr vielversprechend aus. Wer Halloween mit Geschenken feiert, kann alles außerdem in verschiedene Tücher oder Geschenkboxen mit Halloween-Designs verpacken. Die Produkte gibt es ab jetzt bei Lush. Wir sind dann mal shoppen.

Für alle DIYer unter euch haben wir natürlich auch was: So macht ihr Badekugeln selbst.

Kosmetik

Weil Schmerzen nicht schön sind.
Go Vegan!

Enthält euer Deo Gelatine?

Knochen und Sehnen unter die Arme sprühen – lecker. Wisst ihr, ob in eurem Deo Gelatine steckt?

Ganz ehrlich: die wenigsten von uns achten beim Einkaufen in der Drogerie auf die Inhaltsstoffliste. Die sind schließlich meist richtig klein gedruckt, extrem lang – und solange man das Zeug nicht isst, spielt es doch auch keine so große Rolle, was drin ist, oder? Den Herstellern kommt diese Einstellung jedenfalls zugute. Denn so übersehen viele Menschen, was für fiese Inhaltsstoffe sich in den Produkten verstecken. Gelatine in Deo beispielsweise.

Gelatine oder Gelatin Crosspolymer findet sich relativ häufig in den Inhaltsstofflisten von Deos und Antitranspirants, sei es in Stick-Form oder zum Sprühen. Der Stoff, der aus der Haut, den Sehnen, Knochen und Bändern von Tieren ausgekocht wird, soll pflegen und gegen Bakterien wirken – Funktionen also, die auch synthetische oder pflanzliche Stoffe erfüllen können. Weil Gelatine aus Teilen von getöteten Tieren besteht, ist ein Deo mit Gelatine nicht einmal vegetarisch.

Viele Firmen, die Gelatine in ihren Deos, Bodylotions oder Shampoos einsetzen, verwenden übrigens auch andere Tierprodukte und lassen Tierversuche durchführen. Wer so etwas nicht unterstützen will, setzt lieber auf vegane und tierversuchsfreie Marken. Die schützen auch vor Schweißgeruch, lassen Tiere am Leben, und ihr sprüht euch keine ausgekochten Sehnen unter die Arme.

Hier sind 5 vegane Deos ohne Aluminium.