WE ♥ PLANTS: Molkerei Naarmann bringt vegane Produkte raus

Die Molkerei Naarmann launcht drei neue tier- und klimafreundliche Alternativen zu klassischen Milchprodukten. Welche das sind, erfahrt ihr hier!

Privatmolkerei Naarmann GmbH

12. Apr 2021

Noch mehr vegane Milchalternativen auf Haferbasis bringt jetzt die Privatmolkerei Naarmann raus: WE ♥ PLANTS heißt die neue vegane Produktpalette des 117 Jahre alten Familienbetriebs aus dem Sauerland. Das zu 100 Prozent pflanzenbasierte und damit tierleidfreie Sortiment umfasst vorerst diese Produkte (mehr ist laut Hersteller in Planung):

Veganer Haferdrink ohne Zusatzstoffe

Der neue Haferdrink von Naarmann soll als vegane Milchalternative gut im Kaffee schmecken – sie lässt sich auch gut Aufschäumen. Das Besondere: Es gibt den Pflanzendrink als 1 Liter Version und im 5 Liter „Big Pack“. Im Pflanzendrink auf Haferbasis von Naarmann sind weder Zusatzstoffe, die angegeben werden müssten, enthalten noch steckt auch nur ein Fünkchen Tierleid drin!

Küchensahne, Pardon, Kochcreme ohne Milch

Die neue Kochcreme mit 15 Prozent Fett bindet gut und ist deswegen besonders zum Verfeinern von Soßen und Suppen geeignet. Das gilt auch für säurehaltige Gerichte, die Wein, Essig oder Zitrone enthalten. Naarmann bring die vegane Sahnealternative in der 1 kg Packung auf den Markt.

Vegane Schmandalternative gefällig?

Und zum Schluss: Vegane Sour Creme, die mit 20 Prozent Fettanteil bisher im 1-kg-Pack wohl vor allem Großverbraucher ansprechen soll. Aber seien wir ehrlich: Als ob veganer Schmand lange liegen bleibt – davor gibt’s erstmal Tiramisu für alle. Und: Vielleicht lesen ja sogar schon ein paar Lieferservices mit, die ihren Kunden in Zukunft vegane, sahnige Desserts anbieten möchten – die Nachfrage ist definitiv da! Die Schmandalternative eignet sich aber auch genauso für herzhafte Rezepte.

Privatmolkerei Naarmann GmbH

Was ihr sonst noch über die neuen Produkte (und mehr) wissen solltet

Alle Produkte, die zu WE ♥ PLANTS von Naarmann gehören, enthalten weder Soja, noch Palmfett und sollen durch eine lange Haltbarkeit überzeugen. Die Entscheidung für Hafer als Basis ist in jedem Fall top: Hafer kommt meistens aus der Region und ist rund 70 Prozent klimafreundlicher als Kuhmilch. [1] Tierfreundlicher sind Pflanzendrinks sowieso, denn dafür werden frisch geborene Kuhkinder gar nicht erst von ihren Müttern auf traumatische Weise getrennt. Wir von PETA ZWEI finden Naarmanns Entscheidung, auch vegane Produkte herzustellen, super – denn die Zukunft is(s)t vegan!

Ihr wollt in Zukunft mehr für die Tiere und unseren Planeten tun und vegan einkaufen, aber ihr wisst nicht, was es alles auf dem Markt gibt? Dann benutzt doch einfach unseren veganen Einkaufsguide – jetzt kostenlos runterladen!

1] Albert Schweitzer Stiftung (09.03.2018): Zur Ökobilanz von Pflanzenmilch, https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/oekobilanz-pflanzenmilch, (eingesehen am 08.04.2021)

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Das sind die drei neuen veganen Fertiggerichte von LikeMeat

LikeMeat erweitert das Sortiment um 3 neue vegane Fertiggerichte – und orientiert sich dabei an beliebten Klassikern. Welche das sind, erfahrt ihr hier!

Livekindly Germany GmbH

12. Apr 2021

Gerade erst hat der Pflanzenfleischhersteller LikeMeat pünktlich zum Start der Grillsaison seine neuen Fleischersatzprodukte auf den Markt gebracht – jetzt kommen weitere Neuheiten hinzu. Vor allem Fans von schnellem Essen sollten jetzt die Ohren spitzen: LikeMeat bringt drei neue Fertiggerichte in Form von beliebten Klassikern raus, um veganes Essen noch einfacher und tauglicher für den stressigen Alltag zu machen. Und das sind sie:

Pasta Bolognese, Indisches Curry und Bami Goreng

Die drei neuen Fertiggerichte decken eine breite Geschmackspalette ab und adaptieren dabei drei der beliebtesten Gerichte hierzulande: Die Like Hack Pasta Bolognese setzt auf veganes Hack aus Bio-Soja, dazu gibt es eine gut abgeschmeckte Tomatensoße und Nudeln. In der Variante Like Chicken Indian Curry kommen vegane Hühnchenstreifen zum Einsatz – wie auch das Hack auf Basis von Bio-Soja. Dazu kommen eine leckere vegane Tomate-Kokos-Soße und Reis. Das Like Chicken Bami Goreng baut auf gut gewürzten Chicken Chunks auf – natürlich vegan. Das ursprünglich aus Thailand stammende Nudelgericht besteht in der klassischen Version aus gebratenen Nudeln, Gemüse und Fleisch. Weil Tiere nicht dazu da sind, dass wir sie essen, hat LikeMeat dafür einfach Soja-Proteine als Fleischersatz verwendet. Überzeugt euch am besten selbst vom Geschmack (besser als die Version mit totem Tier ist die vegane allemal)!

Randnotiz für alle, die es noch nicht wissen: Soja ist gesund und macht auch keine „Männerbrüste“. Wer trotzdem an den Mythos glaubt, sollte sich durchlesen, was hinter der Beleidigung „Soy Boy“ und der Tofu-Lüge steckt!

Wo und zu welchem Preis gibt’s die Fertiggerichte zu kaufen?

Alle drei der veganen und damit tierleidfreien Fertiggerichte von LikeMeat gibt es ab sofort in ausgewählten Märkten der Edeka-Gruppe zu kaufen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 3,99 Euro. Die Zubereitung der drei Neuheiten auf dem Fastfood-Markt für zu Hause geht ganz schnell: Entweder in die Mikrowelle schieben oder kurz in der Pfanne anbraten.

Livekindly Germany GmbH

Ihr sucht noch mehr vegane Fertiggerichte?

Wenn frisch kochen zeitlich einfach nicht drin ist, dann kann eines der inzwischen vielen veganen Fertiggerichte die Lösung sein. Aber was gibt es eigentlich alles? Hier findet ihr die zwölf besten veganen Fertiggerichte. Und falls ihr euch fragt, wo es diese und viele andere vegane Produkte zu kaufen gibt: Unser veganer Einkaufsguide ist eine nützliche App-Lösung, die euch dabei hilft, im Supermarkt alle veganen Produkte zu finden. Jetzt ganz einfach vegan einkaufen!