So sieht die Non-Animal Collection von Vagabond für den Herbst und Winter 2018 aus

Plateau-Sneaker, Wanderschuhe und die perfekten Chelsea Boots: Zum Herbst und Winter 2018 gibt es neue vegane Modelle von Vagabond.

© Vagabond

Irgendwie ist es immer noch ein Geheimtipp: Vagabond ist nicht nur Vorreiter, was klassische bis ausgefallene Schuhmodelle angeht – die schwedische Marke bringt viele davon inzwischen auch komplett tierfrei heraus. Für die Non-Animal Collection werden regelmäßig einige der beliebtesten Schuhe in vegane Versionen umgesetzt. Für den Herbst und Winter 2018 gibt es schon wieder neue Modelle.

Drei Modelle aus der Non-Animal Collection, es gibt noch weitere.
© Vagabond

Neben den bekannten Sneakern Casey mit der abgeschrägten Plateau-Sohle gibt es das Modell Kenova, einen grob-eleganten Wanderschuh in schwarz oder blau und die Aurora-Serie mit dicker Profilsohle, zu der ein Schnürschuh, ein Loafer und ein klassischer Chelsea Boot gehören. Mit – bis auf den Kenova – je unter 100 Euro sind die Schuhe außerdem vergleichsweise noch ziemlich erschwinglich.

Noch mehr vegane Schuhe: Sneaker von Ethletic oder die neuen Modelle von Dr. Martens.

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht.
Go Vegan!

Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin wird pelzfrei

Die Proteste haben geholfen: Ab 2019 gehen bei der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin keine Tierfelle mehr über die Laufstege.

Endlich ist es soweit: Nach jahrzehntelangen Protesten und Aufklärungskampagnen zum Thema Pelz sehen Mercedes-Benz und Veranstalter Nowadays es sein: Ab 2019 wird auf den Laufstegen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin kein Echtpelz mehr erlaubt sein. Designer, die Pelzmäntel, Fur Slides oder Fellbommel zeigen wollen, müssen in Zukunft auf Kunstpelz zurückgreifen statt auf echte Tierfelle, für die Tiere wie Füchse oder Kaninchen durch anale Elektroschocks getötet oder vergast wurden.

Damit reiht sich die MBFW neben die Londoner Fashion Week und die Helsinki Fashion Week ein. In Großbritannien waren die Laufstege 2018 zum ersten Mal komplett pelzfrei, und in Finnland wird neben Pelz auch Leder aus dem Programm verbannt. Jetzt ist es wichtig, dass nach der MBFW auch andere andere Veranstaltungen der Berliner Modewoche – wie der Berliner Salon oder die verschiedenen Messen – nachziehen und Pelz komplett streichen.

So geht Mode ohne Tierfelle: Wie die französische Vogue mal eine ganze Ausgabe veganem Pelz widmete.