Mo Ganji ist vegan

Bisher blieb der Tätowierer hinter seiner Kunst verborgen. Jetzt wendet er sich in einem nachdenklichen Video an seine Fans.

19.Feb 2020

„Der Strich, aus dem wir gemacht sind, ist letztendlich immer derselbe. Er verändert nur die Form.“ Mit diesen Worten erklärt Mo Ganji seine Vorstellung von allen Lebewesen, die man schon lange aus den Line Drawings seiner Tattoos kennt. Was er bisher nicht öffentlich gemacht hat: Dieses tiefe Verständnis für Tier und Mensch hat ihn dazu gebracht, vegan zu leben.

https://www.instagram.com/tv/B8vgrs-DkMr/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading

„Seitdem ich mich rein pflanzlich ernähre, hab ich zum ersten Mal das Gefühl von Integrität, wenn ich in den Spiegel gucke“, sagt Mo, der sein Gesicht sonst meist hinter seiner Kunst versteckt. Diese Botschaft war ihm allerdings wichtig.

Deshalb hat er jetzt auch seine zarten Linienzeichnungen mit Schwarz-weiß-Fotos kombiniert und so eindrucksvolle Bilder geschaffen, die es als Kunstdrucke zu kaufen gibt. Der Gewinn fließt in die Tierrechtsarbeit von PETA – und einem der auf 100 Stück limitierten Drucke liegt als Highlight ein Gutschein für ein Mo-Ganji-Tattoo bei. Termine bei Mo sind normalerweise lange im Voraus ausgebucht, deshalb ist diese Aktion wirklich etwas ganz Besonderes.

Ihr möchtet es auch mal vegan versuchen? Schaut euch unseren Veganstart an und probiert es einfach mal aus!

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Vince Staples feiert vegane Burger

Der amerikanische Rapper wirbt für vegane Burger und Milchshakes, denn: „Jeder Burger ist ein totes Tier, jedes tote Tier ist ein toter Homie.“

19.Feb 2020

Mit diesen klaren Worten zeigt sich Vince Staples jetzt im Video eines veganen Burgerladens aus Los Angeles, um den gemeinsam kreierten „Meat Is Murder“-Milchshake anzukündigen. Neben dem Rapper und dem Kirsch-Aktivkohle-Shake ist außerdem der Hund Monty zu sehen, der zum Laden gehört und zusammen mit Vince daran erinnert, dass kein Tier auf einem Burger landen sollte: „Every burger is a dead pet, every dead pet is a dead homie.“

Einen Teil des Erlöses aus dem Milchshake-Verkauf – in dem natürlich auch weder Hunde noch Kuhmilch oder sonstige Tierteile stecken – spenden Vince Staples und Monty an eine Aktion, die Hunde aus dem Tierheim an Menschen vermittelt, ganz unter dem Motto #adoptdontshop. Das könnte eine ordentliche Summe werden, denn der Laden ist spätestens seit der Oscar-Nacht berühmt, als Joaquin Phoenix und Rooney Mara dort mit veganen Burgern feierten.

Ihr seid gerade nicht in Los Angeles? Vegane Burger, Pizza und sonstiges veganes Lieblingsessen findet ihr bei diesen Fast-Food-Ketten.

—–
Foto: digboston | Andy Moran | CC BY-SA 2.0