Vegane Juwelenplätzchen

Wer noch auf der Suche nach einem schönen Geschenk ist, kann seinen Liebsten mit diesen Juwelenplätzchen ganz bestimmt eine Freude bereiten.
Wer noch auf der Suche nach einem schönen Geschenk ist, kann seinen Liebsten mit diesen Juwelenplätzchen ganz bestimmt eine Freude bereiten.
01

Margarine und Zucker miteinander vermengen. Den Ei-Ersatz mit dem Wasser geschmeidig rühren und samt Butter-Vanille-Aroma, Salz und Mehl zur Masse hinzugeben.

02

Aus dem Teig Kugeln mit ca. 2,5 cm Durchmesser formen, mit der Pflanzenmilch bepinseln und in den Nüssen wälzen. Die Kugeln anschließend mit ca. 5 cm Abstand auf ein mit Backpapier bestücktes Blech legen.

03

In jede Kugel ein Vertiefung drücken. Das klappt am besten mit einem Holzkochlöffel, den ihr vorher in etwas Mehl eintaucht. Nun die Vertiefungen mit etwas Marmelade befüllen.

04

Die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad auf mittlerer Schiene 12-15 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Ofenart etwas variieren.

Lust auf noch mehr Rezepte?

Du hast Lust auf mehr? Rezepte für beliebte nicht-vegane Klassiker findest du in unserer Facebookgruppe "Rezepte in vegan – einfach Rezepte veganisieren".

  

Für ca. 60 Stück
  • 220 g Margarine (z.B. Alsan)
  • 180 g brauner Zucker
  • 2 TL Ei-Ersatz + 4 EL Wasser
  • 4 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • ¼ gestrichener TL Salz
  • 320 g Mehl
  • Ein Schälchen Pflanzenmilch
  • 200 g fein gehackte Nüsse (z.B. Haselnüsse oder Mandeln. Wir finden Haselnusskrokant besonders lecker)
  • Marmelade (Kirsch, Himbeer, Pfirsich oder welche ihr sonst besonders mögt)

Unterhaltung

Weil es gar nicht so lustig ist.
Los geht's