Vegane Paella

Das traditionelle Pfannengericht geht natürlich auch vegan, und mit unserem Rezept auch ganz einfach.
Das traditionelle Pfannengericht geht natürlich auch vegan, und mit unserem Rezept auch ganz einfach.
01

Öl in eine Pfanne geben und die gehackten Zwiebeln anbraten. Anschließend den gehackten Knoblauch kurz mit anschwitzen.

02

Die grünen Bohnen zusammen mit den Riesenbohnen in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten.

03

Karotten, Zucchini und Paprika hinzufügen. Das ganze ca. 3 Minuten braten lassen.

  

04

Tomatenmark, geräuchertes Paprikapulver untermischen und anschließend mit den stückigen Dosentomaten ablöschen.

05

Nach erneutem Umrühren optional mit Rotwein ablöschen und die Gemüsebrühe hinzufügen.

06

Mit Pfeffer, Salz, gehackter Chili und Safran würzen und anschließend gut umrühren.

07

Den Paella-Reis hinzugeben, gleichmäßig verteilen und für 25 Minuten köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit komplett aufgenommen hat. Zwischendurch den Zitronensaft ergänzen.

  

08

Mit Rosmarin, eingelegten Artischocken und veganem Geschnetzelten toppen und das Ganze einmal gut durchmischen.

Lust auf noch mehr Rezepte?

Du hast Lust auf mehr? Rezepte für beliebte nicht-vegane Klassiker findest du in unserer Facebookgruppe "Rezepte in vegan – einfach Rezepte veganisieren".

  

Für 1 große Pfanne
  • 1,5EL Öl
  • 1 große, rote Zwiebel gehackt
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 400g grüne Bohnen gefroren
  • 1Dose Riesenbohnen
  • 1 Karotte in Würfel
  • 1 Zucchini in Scheiben
  • 1 Paprika in Scheiben
  • 2EL Tomatenmark
  • 1TL Paprikagewürz geräuchert
  • ½ Dose stückige Tomaten
  • 5EL Rotwein
  • 1,5L Gemüsebrühe
  • ½TL Salz
  • 1TL Pfeffer
  • ¼ Chili gehackt
  • ½g Safran
  • 500g Paella-Reis
  • ½ Zitrone
  • 4 Stängel Rosmarin
  • 200g eingelegte Artischocken
  • 300g veganes Geschnetzeltes
So macht ihr die vegane Paella

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Los geht's