Sadie Sink alias Mad Max aus „Stranger Things“ lebt vegan

Als Skatergirl Mad Max stellt Sadie Sink die zweite Staffel von „Stranger Things“ noch mehr auf den Kopf. Auch privat ist die Schauspielerin ziemlich cool.

Sadie Sink ist gerade einmal 15, weiß aber schon ziemlich genau, was sie will. Für ihre Rolle als Mad Max in der zweiten Staffel von „Stranger Things“ hat sie extra Skateboarden gelernt – und ist darin inzwischen so gut, dass man ihr die coole 80s-Skaterin locker abnimmt. Aber auch im echten Leben macht die Schauspielerin nichts einfach nur so halb. Nachdem sie erst ein Jahr vegetarisch gelebt hatte, ist sie inzwischen Veganerin geworden.

Und nicht nur das: Sadie lebt mit zwei Hunden und einer Katze zusammen, nennt in Interviews gerne „Blackfish“ als ihren Lieblingsfilm und geht mit Freunden am liebsten in vegane Cafés. Inzwischen hat sie dort auch eine vegane Version ihres Lieblingsgerichts Chicken & Waffles gefunden. Perfekt.

Ihr wollt es auch mal vegan versuchen? Unser Vegan Kickstart hilft euch weiter.

 

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Diese 5 veganen Rezepte versorgen euch mit richtig viel Eiweiß

Pflanzen haben mehr als genug Protein. Und in Form dieser Gerichte schmecken sie umso besser.

Chia-Pudding im Glas

Chia-Samen haben rund 17 Gramm Eiweiß pro Hundert Gramm. Quinoa, Nüsse und sonstige Toppings sorgen für noch mehr Protein. Bestes Frühstück, das sich praktischerweise schon am Abend vorher zubereiten lässt. Zum Rezept.

Rührtofu

Mit rund 8 Gramm Eiweiß auf Hundert Gramm ist Tofu ein ziemlich guter Lieferant. Beim Gemüse könnt ihr variieren und zum Beispiel eiweißreiche Sorten wie Brokkoli verrühren. Hier findet ihr unser Rezept für Rührtofu.

Italienische Tempeh-Bällchen

Spaghetti mit fleischigen Bällchen sehen nicht nur nach perfektem Zeichentrickessen aus, sondern liefern auch ordentlich Eiweiß – wenn man sie aus Tempeh macht, der ganze 19 Gramm davon auf 100 Gramm mitbringt. So macht ihr euch Tempeh-Bällchen selber.

Black Bean Salad mit Mango-Salsa

Proteinreiches Essen muss nicht immer nach Fleisch schmecken, sondern kann auch so frisch und leicht daherkommen wie der Salat aus schwarzen Bohnen. Die haben rund 21 Gramm Eiweiß pro Hundert Gramm. Hier ist das Rezept dafür.

Hummus mit karamellisierten Zwiebeln

Rund 19 Gramm Eiweiß pro Hundert Gramm und eine der besten Grundlagen für sämtliche Snacks: Kichererbsen. Zusammen mit Sesammus und Gewürzen wird der beste Proteindip draus. So macht ihr euch den Hummus.

Noch viel Rezepte mit Kichererbsen, Bohnen, Nüssen, Gemüse und sonstigen Eiweißlieferanten findet ihr auf unserer Rezepteseite.