Saftiger Zitronenkuchen

Egal, ob Zitronen-, Orangen- oder Schokokuchen: Mit diesem veganen Kuchenrezept könnt ihr euch austoben und diverse Geschmacksrichtungen ausprobieren. Für diesen saftigen Kuchen braucht ihr weder Eier noch Kuhmilch oder viel Zeit.

Zutaten für 1 Kastenform
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 2 EL Zitronenabrieb
  • 230 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Natron
  • 5 EL Rapsöl
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 180 ml Wasser

  • Für den Zitronenguss:
  • 1 EL Zitronensaft
  • 85 g Puderzucker
  • 01

    Den Ofen auf 180°C vorheizen.

  • 02

    Mehl, Zucker und Natron in eine Schüssel geben und vermengen.

  • 03

    Die Zitronen abwaschen und mit einer Reibe die Schale abraspeln. Achtet darauf, dass ihr nur die gelbe Schale abreibt und nichts von der darunterliegenden weißen Haut abnehmt. Denn diese ist bitter und sollte nicht verwendet werden.

  • 04

    Anschließend die Zitronen auspressen und den Saft für später beiseitestellen.

  • 05

    In einer separaten Schüssel 3 EL vom Zitronensaft mit dem Wasser und dem Zitronenabrieb verrühren. Öl, Apfelessig und Vanilleextrakt hinzufügen und alles gut verrühren.

  • 06

    Nun das flüssige Gemisch zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis keine großen Klumpen mehr vorhanden sind.

  • 07

    Die Kuchenmasse in eine leicht gefettete und bemehlte Kastenform geben und bei 180°C ca. 25 Minuten goldbraun backen.

  • 08

    Anschließend den Kuchen auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

  • 09

    In der Zwischenzeit könnt ihr schon den Zuckerguss zubereiten. Hierfür den Puderzucker mit 1 EL des übriggebliebenen Zitronensaftes vermengen, sodass eine zähflüssige Masse entsteht. Diese großzügig auf den ausgekühlten Kuchen verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

    TIPP: Dieser Kuchen lässt sich in diversen Geschmacksrichtungen zubereiten. Probiert anstelle von Zitronen doch einfach mal Limetten oder Orangen. Ihr seid eher der Schokotyp? Dann ersetzt die Flüssigkeiten einfach durch Pflanzenmilch, den Zitrusabrieb durch Schokodrops und fügt noch 30 g Backkakaopulver hinzu und schon habt ihr einen leckeren Schokokuchen.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.