Schäumende Gesichtsmasken gibt es auch vegan und tierversuchsfrei

Auf Instagram kommt man an Bubble Masks längt nicht mehr vorbei. Für alle, die tierfrei mitmachen wollen, gibt es jetzt Schaummasken von Elf.

Für makellose Haut braucht es natürlich ein bisschen mehr als ein bisschen Schaum im Gesicht, aber allein für die Fotos lohnt es sich: Auf Instagram sind Bubble Masks schon seit Monaten Trend. Die meisten kommen als Creme oder Gel aus dem Tiegel und schäumen dann auf dem Gesicht zu lustigen Schaumbergen auf, die Feuchtigkeit spenden, Unreinheiten beseitigen oder sonstige Hilfestellung beim Schönerwerden leisten sollen. Problem nur: viele dieser Masken sind nicht tierversuchsfrei.

Umso besser also, dass es neue Schaummasken von Elf gibt, die vegan sind und nicht an Tieren getestet wurde. Die Hydrating Bubble Mask hat die Firma, die man vor allem online bekommt, schon seit einigen Monaten im Sortiment; neu sind die Mattifying Bubble Mask und die Clarifying Charcoal Bubble Mask, mit denen jetzt für die meisten Hauttypen etwas dabei sein sollte.

Ihr seid eher für selbstgemachte Kosmetik? So macht ihr eine Gesichtsmaske aus Kurkuma.

Kosmetik

Weil Schmerzen nicht schön sind.
Go Vegan!

Lime Crime macht jetzt vegane Lidschatten-Paletten im Polly-Pocket-Look

Zuckersüßer geht es kaum: Die neuen Lidschatten-Paletten von Lime Crime sehen aus, als würden darin winzige 90er-Jahre-Puppen wohnen.

Tattoo-Choker und Plateau-Sneaker sind vielleicht irgendwann wieder vorbei, aber die Liebe für Polly Pocket stirbt nie. Wer in den 90ern noch zu ungeboren für die pastellbunten kleinen Plastikboxen mit ihren Miniatur-Bewohnerinnen war, surft vielleicht 2017 auf der Retro-Welle mit. Und jetzt macht Lime Crime noch mehr Lust auf früher.

Available now: Pocket Candy Palettes! Get each for $34 or collect all 3 for $80, limited time offer: limecrime.com

A post shared by Lime Crime (@limecrimemakeup) on

Die drei neuen Pocket Candy Palettes sind vegane und tierversuchsfreie Lidschatten-Paletten, die mit ihrem Plastikschleifen-Design und den Bonbonfarben aussehen, als würde Polly Pocket persönlich darin leben. Statt kleiner Figuren stecken darin aber eben jeweils fünf Lidschatten in Pink- und Lilatönen, mit denen sich dezente, aber auch ziemlich knallige Looks schminken lassen. In Deutschland ist Lime Crime leider noch schwer zu bekommen, bis dahin kann man es über verschiedene Onlineshops wie ASOS versuchen oder jemandem, der in die USA reist, einen Wunschzettel mitgeben.

Nicht ganz so hübsch verpackt, aber leichter zu bekommen: 5 vegane Lidschatten gegen den Winterblues.