So funktionieren Produktanfragen

Wenn nicht klar ist, ob ein Produkt vegan ist oder nicht, kann man nachfragen. Warum das wichtig ist und wie es geht.

Am einfachsten ist es natürlich, wenn schon auf der Verpackung steht, dass etwas vegan ist, sich das Produkt in unserem Einkaufsguide befindet oder so basic, dass es grundsätzlich ohne Tierprodukte auskommt. Wenn aber zum Beispiel nicht offensichtlich ist, ob ein Saft mit Gelatine geklärt wurde, ob die Vitamine in der Margarine pflanzlich oder aus Tieren sind oder woher die Milchsäure in einer Bodylotion stammt, dann hilft es, beim Hersteller nachzufragen.

Das sorgt nicht nur für eigene Klarheit, sondern macht auch das Unternehmen darauf aufmerksam, dass eine vegane Nachfrage besteht und es sich lohnt, Produkte komplett pflanzlich herzustellen und entsprechend zu kennzeichnen. Das macht es dann nicht nur anderen Veganern leichter, passend einzukaufen, sondern zeigt auch dem Rest der Welt, wie viele vegane Produkte es gibt.

Die meisten Firmen sind leicht per E-Mail oder Kontaktformular zu erreichen. Am besten funktionieren Produktanfragen, wenn sie möglichst präzise sind, also kurz erklären, was vegan heißt, und sich dann auf ein bestimmtes Produkt und die entsprechenden fraglichenInhaltsstoffe beziehen. Je nach Antwort lohnt es sich anschließend, genauer nachzufragen. Eine erste Anfrage könnte dann zum Beispiel so aussehen:
 

Beispiel für eine Produktanfrage

_______

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich ernähre mich vegan, also ohne Produkte tierischen Ursprungs. Dabei verzichte ich nicht nur auf Fleisch, Milch, Eier und Honig, sondern auch auf Inhaltsstoffe wie tierische Aromen, Vitamine, Fette oder Hilfsmittel.

Können Sie mir sagen, ob Ihr Produkt XY nach diesen Kriterien vegan ist, also keine tierischen Inhaltsstoffe oder Stoffe tierischen Ursprungs enthält und auch in der Produktion keine tierischen Hilfsstoffe eingesetzt wurden? (Setzen Sie bei der Herstellung Ihres Fruchtsafts XY Gelatine zur Klärung ein? Ist das Vitamin D in Ihrer Margarine XY tierischen Ursprungs? Stammt die Milchsäure in Ihrer Bodylotion aus tierischen Quellen?)

Mit einer Antwort helfen Sie mir sehr weiter. Natürlich freue ich mich auch über Hinweise auf weitere vegane Produkte ihres Unternehmens.

Mit freundlichen Grüßen

_______


Wenn ihr so ein veganes Produkt herausgefunden habt, gebt uns doch einen Hinweis, und wir nehmen es in unseren Einkaufsguide mit auf. Falls wir dort etwas gelistet haben, was nicht mehr vegan ist, gebt uns bitte auch Bescheid.

Go Vegan!

Ernährung

Warum du dir bewusst machen solltest, was du isst.

Jamie-Lee Kriewitz: „Es ist unmenschlich, Tiere zu missbrauchen“

Bei „The Voice Of Germany“ war Jamie-Lee Kriewitz das niedliche Manga-Mädchen mit der großen Stimme. Als Veganerin setzt sie die auch für die Tiere ein.

„Den Unterschied zwischen Hund und Schwein gibt es für mich einfach nicht“, sagt Jamie-Lee Kriewitz. „Es ist unmenschlich, Tiere, die sich nicht wehren können, zu missbrauchen.“

Klar, dass Jamie-Lee, die mit 17 schon seit fast zwei Jahren Veganerin ist, nicht nur pflanzlich isst, sondern zum PETA ZWEI-Fotoshooting auch weder Leder noch Wolle oder Pelz anzieht. Stattdessen trägt die Sängerin ein eigens designtes Kleid, das wir für unsere Tierrechtsarbeit versteigern dürfen.

„Es wäre cool, wenn sich dadurch jetzt mehr Leute für den Veganismus interessieren“, sagt Jamie-Lee. Ihr Tipp: „Es einfach mal eine Woche ausprobieren. Dann hat man es wenigstens mal versucht.“

Ihr könnt dabei noch ein bisschen Starthilfe gebrauchen? Unser Vegan Kickstart weiß weiter.