Fisch

Was jeder über Fischerei und Aquakultur wissen sollte

Jedes Jahr werden in der Fischerei und Aquakultur weltweit bis zu 2.500 Milliarden Fische getötet. Erfahrt hier mehr über das Leid der Fische!

Die kommerzielle Fischerei ist für den Tod von weltweit 790 bis 2.300 Milliarden Fischen pro Jahr verantwortlich. [1] Dazu kommen 51 bis 167 Milliarden Fische aus den Fischfarmen der Aquakultur. [2]

Damit wir Sushi, Fischstäbchen und Thunfisch auf dem Teller haben, werden die Fische oft noch lebend und noch bei vollem Bewusstsein aufgeschnitten und ausgenommen oder direkt nach dem Fang lebend auf Eis gelegt.

Sobald ein Fisch aus dem Wasser gezogen wird, zeigt er deutlich Zeichen von Schmerz und Stress. Er zappelt, windet sich und schnappt nach Luft. Aufgrund des enormen Druckunterschieds zwischen Wasser und Land kommt es vor, dass seine Schwimmblase reißt, der Magen aus dem Mund und die Augen aus den Höhlen quellen, während er langsam und qualvoll über Minuten oder sogar Stunden erstickt. Wenn wir Fischfleisch essen, unterstützen wir dieses unfassbare Tierleid.

Quick Facts Fisch
01
Jedes Jahr werden Hunderte Milliarden Fische aus den Weltmeeren gezogen
02
Über 100 Milliarden Fische werden in Fischfarmen gezüchtet
03
Fischfleisch ist ungesund
04
Die Fischindustrie tötet nicht nur Fische
05
Wenn man Fische aus dem Wasser zieht, ersticken sie
06
In rohem Fischfleisch leben oft Würmer
07
Fische fühlen Schmerzen
08
Es gibt leckere Fischalternativen
09
Das Veganstart-Programm – Vegan werden leicht gemacht mit PETA
10
Quellen

Mehr Artikel zum Thema

Veganstart

Bereit, das mit dem veganen Leben mal auszuprobieren? Dann holt euch unsere Veganstart-App und erhaltet 30 Tage lang Tipps, Rezepte und Infos – so fällt tierleidfrei leicht.
App Store Google Plat
Das Leid der Fische