Tierquälerei auf Pelzfarm: Nerze und Füchse massenweise vergast

PETA-Ermittler waren auf einer Pelzfarm in Wisconsin und haben dokumentiert, wie Nerze und Füchse in verdreckten Drahtkäfigen eingesperrt und vergast wurden.

Foto: PETA USA

 

Zusammengepferchte Nerze in Drahtkäfigen.

Die Käfige wurden mit einem Hochdruckreiniger ausgesprüht, obwohl sich die Nerze noch darin befanden.

Foto: PETA USA

Nerzdame Miss Marry mit Gesichtsverletzungen.

Sie biss solange auf dem Drahtkäfig herum, bis ihr Gesicht blutig war.

Foto: PETA USA

In dieser Metalltonne wurden Tiere mit Abgasen eines Motors vergast.

Einem Nerz, der die Vergasung überlebt hatte, brach der Farmer das Genick. Ein anderer Nerz starb erst nach 20 Minuten in der Gaskammer.

Foto: PETA USA

Dieser Fuchs erhielt trotz Schwellungen am Mund keine tierärztliche Versorgung.

Ein Farmer sagte, der Fuchs habe sich geweigert, sich zu paaren und prahlte damit, wie er ihm „einen runterholte“. Der Fuchs wurde dann in der provisorischen Gaskammer getötet.

Foto: PETA USA

Was ihr gegen solche Tierquälerei machen könnt

Zeigt dieses Video all euren Freunden und Bekannten und bittet sie, niemals Kleidung mit Pelz oder Pelzbesatz zu kaufen. Der Pelz könnte von gequälten Tieren wie diesen kommen. Selbst bei Klamotten aus Kunstpelz könnt ihr nicht sicher sein, dass es sich nicht tatsächlich doch um Haut und Haare von Tieren handelt, da Produkte oft bewusst falsch gelabelt oder umetikettiert werden.

Go Vegan!

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht.

The Kooples nimmt endlich Angora aus dem Programm

Nach langen Protesten ist es soweit: Die französische Marke The Kooples will ab sofort keine Angoraprodukte mehr verwenden.

Foto: PETA Asia

Das wurde aber auch Zeit. Schon 2013 gingen verdeckte Aufnahmen von PETA Asia um die Welt, die zeigten, wie schreienden Kaninchen das Fell aus der Haut gerissen wurde. Die meisten Angorahaare, die in Europa verkauft werden, stammen aus solcher Tierquälerei in China, und immer noch verkaufen hunderte von Marken Produkte damit.

Jetzt ist es zumindest eine weniger. Nach langen Protestaktionen von PETA UK und PETA Deutschland hat sich die französische Marke The Kooples bereiterklärt, Angora aus dem Programm zu nehmen. Gute Nachrichten für alle, die das Lieblingslabel von Leuten wie Gigi Hadid, Chloe Grace Moretz und Zoella guten Gewissens tragen möchten.

Ihr wollt selbst bei unseren Aktionen dabei sein und dafür sorgen, dass noch mehr Marken Tierprodukte aus dem Sortiment nehmen? Dann kommt ins Streetteam!