Vegane Bolognese

Bolognese, liebevoll auch Bolo genannt, geht immer. Ob mit Sojagranulat, mit Gemüse, oder mit Tempeh - jeder hat da seinen ganz persönlichen Favoriten. Wir finden die Variante mit Tofu besonders lecker.

Zutaten für 4 Portionen
  • 200g Tofu
    (natur)
  • 1 große Dose geschälte oder passierte Tomaten*
  • 500g Strauchtomaten*
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Kräuter nach Geschmack: Basilikum, Thymian, Oregano
  • * Wenn ihr mögt, könnt ihr die frischen Tomaten durch eine weitere Dose Tomaten ersetzen oder die Basis der Sauce komplett aus frischen Tomaten
    (ca. 1 kg) machen.
  • 01

    Zwiebeln, Knoblauch und frische Tomaten klein schneiden.

  • 02

    Das Olivenöl in einem mittelgroßen, beschichteten Topf erhitzen und den Tofu mit den Händen zerbröseln, in den Topf geben und scharf anbraten (er sollte schön gold-braun werden). Danach die Zwiebel hinzugeben und glasig braten. Anschließend den Knoblauch ca. 30 Sekunden mit anbraten.

  • 03

    Jetzt das Tomatenmark und die frischen Tomaten hinzugeben und vermischen.

  • 04

    Schließlich alles mit den Dosentomaten ablöschen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, Zucker hinzugeben und bei mittlerer Hitze knapp 15-20 Minuten köcheln lassen. Die Sauce sollte schön eindicken.

  • 05

    In der Zwischenzeit Wasser aufsetzen. Die Nudeln in das kochende Wasser geben und bissfest kochen.

  • 06

    Zum Schluß die Sauce mit den Kräutern abschmecken.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.