Vegane Gesichtspflege von Pure Skin Food

Tierfreie Kosmetik kann so schick sein. Die Öle und Toner von Pure Skin Food machen nicht nur schöne Haut, sondern sich auch im Bad besonders hübsch.

Fast möchte man die schicken grünen Glasfläschchen gar nicht aufmachen, in die Pure Skin Food seine Produkte steckt, aber man würde halt doch was verpassen. Den kräuterigen Duft zum Beispiel, mit dem sich auch die schnellen Minuten vor der Uni anfühlen wie ein Besuch im Spa. Vor allem aber, dass es der Haut nach der Pflege mit Öl und Toner so viel besser geht als vorher.

Die Produkte von Pure Skin Food sind nicht die allerbilligsten, aber wer nicht komplett unkomplizierte Haut hat, Wert auf Naturkosmetik legt oder sich gerne schöne Dinge ins Bad stellt, fährt damit schon ziemlich gut. Die österreichische Firma bietet Sets für verschiedene Hauttypen an, zu denen jeweils ein Toning Moisturizer und ein Gesichtsöl gehören, die man nacheinander auf die gereinigte Haut gibt. Zusätzlich gibt es verschiedene Reinigungsöle und wiederverwendbare Reinigungspads. Alle Produkte sind vegan und tierversuchsfrei.

Pure Skin Food gibt es im Onlineshop und in einigen Naturkosmetikläden.

Kosmetik

Weil Schmerzen nicht schön sind.
Go Vegan!

Mit diesen 5 festen Pflegeprodukten läuft nichts mehr aus

Feste Reiniger und Pflegeprodukte sind nicht nur für Reisen perfekt, sondern auch für Sporttaschen und die Seifenablage zuhause. In diesen 5 steckt kein Tier.

Foto: Lyndsey B.

Feste Allround-Seife von Dr. Bronner‘s

Wer so richtig minimalistisch reist, ist mit der Seife von Dr. Bronner’s perfekt bedient. Die geht nicht nur für Hände, Körper und entspannte Gesichtshaut, sondern auch zum schnellen Wäschewaschen zwischendurch.

Feste Handcreme von Pony Hütchen

Die festen Handcremes von Pony Hütchen sind nicht nur der hübschen Metalldose wegen super, in der sie stecken, sondern auch, weil sich das Eincremen damit besonders schön anfühlt. Ganz zu schweigen von tollen Düften, die selbst bei Sorten wie „Honigschnütchen“ vegan sind.

Feste Fußseife von Seifenoper

Klar kann man sich mit der Minzseife von Seifenoper auch die Hände oder sonstwas waschen, aber besonders gut macht sie sich, wenn man die Füße abends zwischen rumrennen und rumtanzen noch mal frisch bekommen will.

Festes Shampoo von Sauberkunst

Mit festem Shampoo angefangen haben vor allem Leute, die nicht säckeweise Plastikflaschen entsorgen wollten. Inzwischen haben auch die nachgezogen, die gerne hübsche Sachen instagrammen oder es einfach nur mögen, wie weich und kirschblütig die Haare beispielsweise vom Sauberkunst-Shampoo werden.

Fester Conditioner von Lush

Klar hat Lush als Vorreiter in Sachen feste Kosmetik auch verschiedene feste Conditioner im Programm. Die lassen sich nicht nur genauso easy anwenden wie ein festes Shampoo, sondern halten auch noch so viel länger als der Kram, den man sonst so in Tuben kaufen kann.

Ihr wollt euch nicht auf eine Konsistenz festlegen? Hier sind vegane Duschprodukte in allen möglichen Formen.