Vegane Milchschnitte

Wer die unvegane Version der Schnitte aus Schokoteig und Milchcreme vermisst, bekommt hier mehr als nur eine gute Alternative.

Zutaten für 14 Milchschnitten

  • Für die Creme
  • 200 g Sojamilch
    (keine andere Pflanzenmilch)
  • 100 g Kokosfett
  • 100 g neutrales Öl
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 Päckchen Sahnesteif
    (oder 4 TL SanApart)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ¼-1/2 TL gemahlene Vanille
  • 11-15 Tropfen Orangenöl oder Orangenaroma

  • Für den Teig
  • 100 g Weizenmehl Type 405
  • 200 g Sojamilch
  • 3 EL Öl
  • 4 gestrichene EL Kakaopulver
  • 4 gehäufte EL Rohrzucker
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 gehäufter TL Natron
  • 1 gehäufter TL Weinstein
  • 01

    Für die Creme das Kokosfett schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Zusammen mit den anderen Zutaten zu einer glatten Masse pürieren und im Kühlschrank fest werden lassen.

  • 02

    Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

  • 03

    Für den Teig alle Zutaten bis auf Natron und Weinstein mit einem Schneebesen glatt vermischen und 2 bis 3 Minuten rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse etwas dick geworden ist.

  • 04

    Natron und Weinstein unter den Teig rühren und kurz warten, bis sich Bläschen bilden. Diese ungefähr eine Minute lang langsam und vorsichtig unter den Teig heben.

  • 05

    Die Teigmasse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verstreichen und 10 Minuten backen. Danach das Backpapier mitsamt Biskuitboden vom Blech ziehen und vollständig abkühlen lassen.

  • 06

    Den Teigboden in 5 mal 10 cm große Rechtecke schneiden. Jeweils ein Rechteck 1 cm dick mit Creme bestreichen und vorsichtig ein zweites Rechteck andrücken. Alternativ kann man den Boden auch halbieren, die Creme auf einer Hälfte verteilen, die andere darüberlegen und anschließend alles in Schnitten schneiden.

  • 07

    Die Schnitten im Kühlschrank durchziehen und festwerden lassen und servieren.

    Das Rezept hat uns Holger von Maulwurfshügel zur Verfügung gestellt, der als Chemietechniker weiß, was hinter Küchenzauberei steckt.

Milch

Was jeder über die Milchindustrie wissen sollte