Vegane Paella

Das traditionelle Pfannengericht geht natürlich auch vegan, und mit unserem Rezept auch ganz einfach.

Für 1 große Pfanne
  • 1,5EL Öl
  • 1 große, rote Zwiebel gehackt
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 400g grüne Bohnen gefroren
  • 1Dose Riesenbohnen
  • 1 Karotte in Würfel
  • 1 Zucchini in Scheiben
  • 1 Paprika in Scheiben
  • 2EL Tomatenmark
  • 1TL Paprikagewürz geräuchert
  • ½ Dose stückige Tomaten
  • 5EL Rotwein
  • 1,5L Gemüsebrühe
  • ½TL Salz
  • 1TL Pfeffer
  • ¼ Chili gehackt
  • ½g Safran
  • 500g Paella-Reis
  • ½ Zitrone
  • 4 Stängel Rosmarin
  • 200g eingelegte Artischocken
  • 300g veganes Geschnetzeltes
  • 01

    Öl in eine Pfanne geben und die gehackten Zwiebeln anbraten. Anschließend den gehackten Knoblauch kurz mit anschwitzen.

  • 02

    Die grünen Bohnen zusammen mit den Riesenbohnen in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten.

  • 03

    Karotten, Zucchini und Paprika hinzufügen. Das ganze ca. 3 Minuten braten lassen.

  • 04

    Tomatenmark, geräuchertes Paprikapulver untermischen und anschließend mit den stückigen Dosentomaten ablöschen.

  • 05

    Nach erneutem Umrühren optional mit Rotwein ablöschen und die Gemüsebrühe hinzufügen.

  • 06

    Mit Pfeffer, Salz, gehackter Chili und Safran würzen und anschließend gut umrühren.

  • 07

    Den Paella-Reis hinzugeben, gleichmäßig verteilen und für 25 Minuten köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit komplett aufgenommen hat. Zwischendurch den Zitronensaft ergänzen.

  • 08

    Mit Rosmarin, eingelegten Artischocken und veganem Geschnetzelten toppen und das Ganze einmal gut durchmischen.

So macht ihr die vegane Paella

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.