Die 10 besten veganen Rezepte für Silvester

Fürs Partybuffet, für den Abend mit Freunden oder für euch ganz alleine: Mit diesen 10 veganen Rezepten wird Silvester großartig.

Raclette vegan

Der absolute Klassiker lässt sich easy veganisieren. Mit den passenden veganen Zutaten sorgt Raclette am Tisch mit Freunden oder der Familie nicht nur für volle Bäuche, sondern funktioniert auch als Zeitvertreib für die Stunden vor Mitternacht.

Pizzatorte

Ihr wollt eure versammelte WG beeindrucken oder braucht noch ein Centerpiece fürs Buffet? Mit der veganen Pizzatorte läuft das.

Veganes Mett

Mettbrötchen machen sich nicht nur super als solide Sekt-Grundlage am Silvesterabend, sondern sind auch als Katerfrühstück am 1. Januar mega schnell gemacht. Dann vielleicht eher mit einem Kakao dazu.

Paella

Das Tolle an veganer Paella: Sie lässt sich für zwei Leute genauso gut zubereiten wie für 20. Und beim Gemüse und Fake-Fleisch könnt ihr auch variieren, wie ihr wollt.

Chili sin carne

Kein spezielles Silvesterrezept, aber das Partyrezept schlechthin: veganes Chili. In dieser Version sorgen Linsen für den fleischigen Biss; wer lieber Tofubrösel oder Seitanhack mag, nimmt einfach das.

Vegane Partyröllchen

Die Pizzaröllchen lassen sich super vorbereiten und schmecken dann als Vorspeise zu Salat oder als Mitbringsel für die Party bei Freunden. Falls überhaupt welche übrigbleiben, ist der Nachhauseweg-Snack auch schon geklärt.

Guacamole

Kein Buffet ohne Guacamole. Und Hummus, wenn wir schon dabei sind.

Sriracha-Limetten-Popcorn

Die Zeit zwischen Dinner und Feuerwerk kann schon mal lang werden, warum also nicht ein bisschen snacken, während man Brettspiele spielt, über das vergangene Jahr philosophiert oder Playlisten bastelt? Das Sriracha-Limetten-Popcorn geht immer.

Veganes Monkey Bread

Noch ein sehr guter Zeitüberbrückungssnack: Monkey Bread. Die vegane Version aus Dosenbrötchen ist schnell gemacht und sieht trotzdem ziemlich feierlich aus.

Vegane Ahornsirup-Walnuss-Eisschnitten

Mitten im Winter Eis essen? Klar, wenn es nach Ahornsirup und Walnuss-Schokokeksen schmeckt und man es wegsnackt, bevor es zum Feuerwerkgucken nach draußen geht.

Falls ihr mit Tieren feiert: So überstehen eure Hunde und Katzen Silvester.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Go Vegan!

Warum jedes Jahr über 100 Millionen Tonnen Milch weggeschüttet werden

Ein Sechstel der weltweiten Milchprodukte landet jedes Jahr im Müll. Daran sind nicht nur Verbraucher Schuld, sondern auch die Milchindustrie.

Wie unwichtig können einem Tierleben sein? Dass die Milchindustrie Kühe von ihren Babys trennt, die männlichen zum Schlachter schickt und die weiblichen als Milchmaschinen ausbeutet, ist bekannt – aber dass ein großer Teil der so produzierten Milch im Müll landet, weiß vielleicht noch nicht jeder. Eine neue Studie der Edinburgh University in Zusammenarbeit mit dem Guardian zeigt jetzt das Ausmaß dieser Verschwendung.

Danach werden jedes Jahr weltweit 116 Millionen Tonnen Milch direkt oder in Form von Milchprodukten weggeschüttet. Das sind 16 Prozent aller produzierten Milch. Für ungefähr die Hälfte davon sind Vertriebe, Geschäfte und Verbraucher verantwortlich. Die andere Hälfte geht auf das Konto der Milchbetriebe, die massenhaft Milch wegschütten, weil sie noch auf den Höfen oder während des Transports schlecht geworden ist. In technisch höherentwickelten Ländern, die zum Beispiel zuverlässigere Kühlketten haben, ist diese Zahl niedriger, dafür werfen die Läden und Konsumenten dort mehr weg. An das Leid der Kühe denkt dabei niemand.

Ihr wollt es mal ohne probieren? Hier sind die besten veganen Rezepte für Milchreis, Milchschnitte und Co.