Vegane Zimtsterne

Zimtsterne dürfen an Weihnachten auf keinen Fall auf dem Keksteller fehlen. Hier gibt es die vegane Version des Klassikers.

Für ca. 60 Stück

  • Für den Keksteig
  • 200 g Puderzucker
  • 2 EL Zimt
  • 8 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL geriebene Orangenschale
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche

  • Für den Guss
  • 150 g Puderzucker
  • etwas Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 01

    Alle Zutaten, bis auf das Mehl, sorgfältig miteinander vermengen.

  • 02

    Die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl bestäuben. Wundert euch nicht, der Teig klebt sehr, also seid nicht zu sparsam mit dem Mehl. Falls der Teig sich nur schwer verarbeiten lässt, verzweifelt nicht, sondern gebt noch etwas Mehl in die Masse.

  • 03

    Jetzt den Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Ihr könnt ihn auch dünner machen, aber dann wird es aufgrund der klebrigen Konsistenz etwas schwieriger die Sterne von der Arbeitsfläche zu bekommen.

  • 04

    Mit der Keksform Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier bestücktes Blech legen.

  • 05

    Die Kekse im vorgeheizten Ofen bei 230°C für 5-7 Minuten backen.Ganz wichtig: Nicht länger backen, da die Zimtsterne sonst austrocknen! Sie sind zwar noch relativ weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, werden beim Abkühlen aber noch fest.

  • 06

    Während die Kekse im Ofen sind, könnt ihr schon den Guss anrühren. Hierfür einfach alle Zutaten miteinander verrühren, so dass eine dickflüssig Masse entsteht (eventuell müsst ihr etwas mehr Puderzucker oder Wasser hinzugeben).

  • 07

    Die Kekse auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und anschließend mit dem Guss bestreichen.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.