Die besten veganen Chips

Chips sind nicht immer vegan, nur weil sie vegan aussehen – in manchen verstecken sich Wild, Geflügel, Rind oder Lab. Diese hier sind aber tierfrei.

23.Dez 2020

Lay’s Light Gesalzen

Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für Chips, die außer Kartoffeln, Salz und Öl keine weiteren Zutaten haben – das gilt auch für die Light-Version.

Kesselchips Sweet Chili & Red Pepper

Wer rustikale Kesselchips lieber mag als zu dünne Scheiben, der ist mit diesen knusprig-würzigen auf der veganen Seite.

Chipsfrisch Oriental und ungarisch

In Gewürzmischungen verstecken sich oft Aromen tierischer Herkunft – zum Beispiel waren in Chipsfrisch der Geschmacksrichtung „ungarisch“ jahrelang tierische Würzmittel enthalten. Mittlerweile ist diese Sorte aber genauso vegan wie die „Oriental“-Chips des Herstellers.

Chio Paprika

Ein Klassiker, mit dem man nichts falsch machen kann: die Chio Red Paprika Chips. Die Zutatenliste ist relativ kurz und frei von Tierleid.

Pombär Ketchup

Gute Nachrichten für alle die Pombären in der Geschmacksrichtung Ketchup aus ihrer Kindheit kennen und lieben: Auch diese Chips sind vegan.

Teddy’s Hit Bärenchips

Die günstigere Version von Lidl ist ebenfalls vegan – und schmeckt mindestens genauso gut.

Biosaurus Maischips

­­­Diese gesalzene – sehr niedliche – Dino-Version aus gepufftem Mais gibt’s im Bioladen. Auch interessant: Die Chips werden gebacken und nicht frittiert.

Alnatura Maischips Paprika

Einige Hersteller packen unnötige tierische Zusätze in ihre Tortilla-Chips, Alnatura gehört nicht dazu und bietet diese vegane Tortillas an.

Ja! Erdnussflips

Bei der Frage, ob Flips überhaupt richtige Chips sind, scheiden sich die Geister. Ein leckerer Snack sind sie auf jeden Fall, und in den meisten Fällen vegan – so wie diese Erdnussflips.

Pringles Sweet Paprika

Nicht alle Sorten der beliebten Stapelchips sind vegan, aber der Hersteller kennzeichnet die tierleidfreien Versionen zumindest sehr offensichtlich. Neben der Geschmacksrichtung Sweet Paprika ist zum Beispiel auch die Pringles „Original“ vegan.

Ihr braucht noch einen leckeren Dip zu euren Chips? Guacamole passt nicht nur zu überbackenen Nachos, sondern zu fast allen Chips.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Tierfreundliche Outfit-Tipps: So kommt ihr wollfrei durch den Winter

Keiner braucht Tierqualprodukte wie Wolle, um sich im Winter warm zu halten. Wir haben vegane Outfit-Tipps für euch!

Foto: Ryan Tauss
23.Dez 2020

Egal, wie kalt es draußen ist – kein Tier sollte dafür gequält werden, dass wir Menschen im Winter nicht frieren. Zahllose vegane und tierfreundliche Winterklamotten und wollfreie Accessoires machen es vor. Falls ihr noch Inspiration für euer diesjähriges Winter-Outfit braucht, haben wir hier Tipps für euch, wie ihr wollfrei durch den Winter kommt.

Was Warmes für die Ohren

Es gibt unzählige Wintermützen, für die keine Schafe getreten, geschlagen und wund geschoren werden. Wie wär´s zum Beispiel mit der Grobstrick-Mütze von Róka? Die besteht nämlich nicht aus Tierhaaren, sondern zu 100 % aus Bio-Baumwolle.

Róka - fair clothing / C

Wer gerne selber kreativ wird, kann sich mit dem tierfreundlichen Strick-Kit von MESH´made sogar selber eine Mütze stricken. Neben extra dicken Garnen aus einem Baumwoll-Nylon-Gemisch gibt’s sogar eine Kunstfellbommel, die garantiert nicht aus Tierfell besteht.

MESH´made

Wollfreie Pullover

Im Winter kommt man nicht an Strickpullis vorbei. Während viele Pullis in den gängigen Läden zumindest einen Wollanteil haben, bieten viele Labels gemütliche Strickpullover an, für die kein Tier leiden musste.

Doch es muss nicht immer Strick sein – auch klassische Hoodies halten uns im Winter warm. Hauptsache schafwollfrei. Unser Favorit: Der Jeva Hoodie aus Bio-Baumwolle von Green Shirts.

Green Shirts

Winterjacken ohne Tierleid

Auch in vielen Wintermänteln versteckt sich oft Tierquälerei, wenn man genauer aufs Etikett schaut. Viele klassische Mäntel bestehen aus tierischer Wolle oder haben zumindest einen Wollanteil. Da greifen wir doch lieber zu veganen Jacken und Mänteln, wie die von Embassy of Bricks and Logs. Die sind nicht nur gut für die Tiere, sondern auch die Umwelt.

Nicht nur Schafe, auch Gänse, Nerze, Kühe und Kaschmirziegen sollten nicht für Winterklamotten gequält und getötet werden. Hier erfahrt ihr, welche 5 Kleidungsstücke ihr im Winter nicht tragen solltet.