Garden Gourmet bringt eine rohe vegane Bratwurst auf den Markt

Das neue Geschmackserlebnis findet ihr seit kurzem deutschlandweit im Kühlregal

© Nestlé Deutschland AG
17.Jun 2020

Der „Incredible Burger“ und das „Incredible Hack“ von Garden Gourmet haben ihren Weg vermutlich längst in eure Kühlschränke und Bäuche gefunden. Für vegane Grillfans gibt es in Sachen Fleischalternativen nun schon wieder eine Innovation: Mit der „Incredible Bratwurst“ hat Garden Gourmet sein Sortiment nämlich mit einer Alternative zu Würsten aus Rindern und Schweinen erweitert.

Die „Incredible Bratwurst“ besteht aus Soja, Rote Beete und Karotten, riecht und schmeckt aber wie eine Bratwurst aus Fleisch. Anders als bekannte vegane Würstchen ist sie die erste rohe, also noch nicht vorgegarte Wurst. Der Hersteller spricht von einer 80 % geringeren Landnutzung, einem 90 % geringeren Wasserverbrauch und einem 90 % niedrigeren CO2-Ausstoß im Vergleich zu einer Bratwurst aus Schweinen.

© Nestlé Deutschland AG

Noch mehr vegane Produkte aus dem Supermarkt um die Ecke findet ihr in unserem Einkaufsguide.

Mehr zum Thema: Warum Fleischessen die Umwelt zerstört

Tierversuche

Weil man nicht alles ausprobieren muss.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Danone bringt Activia und Actimel in vegan raus

Die Nachfrage hat entschieden: Um am Markt bestehen zu können, setzt Danone auf tierfreie Milchprodukte.

© Danone GmbH
17.Jun 2020

Es bringt nicht viel, auf Dauer nur Kuhmilchprodukte zu verkaufen, gibt Danone zu und setzt auf vegane Alternativen. Activia gibt es jetzt auch in der pflanzlichen Version. Ihr findet sie beispielsweise bei Rewe, Real oder Kaufland und könnt zwischen Geschmacksrichtungen wie „Natur ungesüßt”, „Hafer”, „Vanillegeschmack”, „Pfirsich”, „Heidelbeere”, „Ananas-Kokosnuss“ und „Erdbeere-Himbeere-Dattel“ wählen. Das dafür verwendete Soja ist ohne Gentechnik und stammt nicht aus Regenwaldgebieten. Und auch Actimel-Trinkjoghurt gibt es jetzt in der veganen Version auf Mandelbasis in den Sorten „Mango“ und „Heidelbeere“.

© Danone GmbH

Dass sich vegane Produkte lohnen, hat Danone schon nach dem Kauf von White Wave Foods gemerkt, zu denen vegane Marken wie Alpro und Vega gehören. Trotzdem will die Firma noch nicht komplett auf vegan umsteigen, sondern sieht vegane Produkte erst einmal als Erweiterung des Sortiments. 

Mehr zum Thema: Warum es gut ist, wenn unvegane Firmen vegane Produkte anbieten.