5 Dinge, für die wir diesen Herbst dankbar sind

Im Herbst kuscheln wir uns unter die Decke, um Netflix zu schauen und vegane Kürbissuppe zu essen. Endlich haben wir Zeit, zu reflektieren und dankbar zu sein.

18.Sep 2019

Für diese Dinge sind wir im Herbst 2019 dankbar:

1. Pumpkin Spice Latte

Der Pumpkin Spice Latte gehört zum Herbst wie das Kastaniensammeln oder Kürbisschnitzen. Bei Starbucks ist er seit diesem Jahr auch vegan erhältlich. Gebt bei der Bestellung einfach eine Pflanzenmilch eurer Wahl an und bittet darum, die Sahne wegzulassen. Falls ihr das Kultgetränk lieber selbst zubereitet, findet ihr hier ein passendes Rezept.

2. Greta Thunberg

Wir feiern Greta. Schließlich setzt sie alles dafür in Bewegung, unseren Planeten und damit unsere Zukunft zu retten. There ist no Planet B. Daher empfiehlt sie, nicht nur auf das Fliegen und Autofahren zu verzichten, sondern auch komplett vegan zu leben. Schließlich verpestet die Tierwirtschaft unsere Luft und verbraucht massenhaft Ressourcen.

3. Naturbursche

© Moving Mountains Foods Ltd.

Momentan gibt es so viele realistische vegane Burger wie nie zuvor. Besonders dankbar sind wir für die herbstliche Burger-Kreation „Naturbursche“ bei Hans im Glück. Hier landen angebratene Champignons und karamellisierte Zwiebeln auf einem saftigen Moving Mountains-Burgerpatty. Oder nehmen wir doch lieber gleich zwei Pattys?

4. Streetteamer

© Fighting For Animals Photogr

Die PETA ZWEI-Steetteams gehen bei Wind und Wetter auf die Straße, um über Tierrechte aufzuklären. Da werden schon mal die neuen Gola-Schuhe nass oder die Frisur geht flöten. Wir sind dankbar, dass es so engagierten Menschen gibt und denken darüber nach, selbst zu so einem Menschen zu werden.

5. Vego Nut and Fruit

Kaum werden die Tage kürzer, füllt sich unser Süßigkeitenfach wie von allein. Unser aktueller Liebling ist der neue Nuts & Berries Schokoriegel von Vego. Mandeln, Haselnüsse, Himbeeren, Cranberrys und Blaubeeren in cremiger Schokolade sind eben nur schwer zu toppen.

Für was seid ihr diesen Herbst dankbar?

Schreibt gerne eine Liste mit Dingen, für die ihr in diesem Herbst dankbar seid. Sobald euch die nasse und kalte Jahreszeit dann auf den Geist geht, holt ihr die Liste heraus und macht euch bewusst, wie schön doch eigentlich alles ist.

Unterhaltung

Weil es gar nicht so lustig ist.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

So kommt ihr vegan übers Oktoberfest

Die Wiesn steht an. Mit unseren Tipps umgeht ihr Weißwürste, Schweinshaxn und Lederhosen.

18.Sep 2019

Dirndl

Beim Dirndl-Kauf am besten immer aufs Etikett gucken: Viele Modelle sind aus Baumwolle oder Polyester, aber gerade in höheren Preisklassen kann auch Seide verarbeitet sein. Auch bei Verzierungen und Knöpfen solltet ihr darauf achten, dass sie nicht aus Horn, Bein, Perlen oder Leder bestehen. Zum Glück haben auch große Firmen wie Krüger Dirndl inzwischen eine gute vegane Auswahl.

Lederhosen

In günstigen Läden gibt es oft Hosen aus Kunstleder, die den altmodischen aus Tierhaut ziemlich ähnlich sehen.

Schuhe

Klar kann man auch in Vans über die Wiesn laufen, aber traditionell gehören zu Dirndl oder Lederhose grobe Stiefel. Vegane Versionen davon gibt es zum Beispiel bei Avesu – und das Schuhproblem für den anstehenden Herbst- und Wintermatsch ist damit auch direkt gelöst.

Essen

In den letzten Jahren haben viele Wirte verstanden, dass ihnen Kundschaft entgeht, wenn sie kein veganes Essen anbieten. Deshalb gab es zuletzt zum Beispiel im Käfer-Zelt einen veganen Salat mit Räuchertofu, veganes Gulasch im Festzelt Tradition und veganen Leberkäse bei Feinkost Anthuber. Eine gute Übersicht hat Veggie Wiesn zusammengestellt.

Trinken

Das deutsche Reinheitsgebot sorgt dafür, dass in Deutschland gebrautes Bier vegan ist. Bei Mischgetränken wie Radler und anderen Getränken wie Wein oder Limo ist das nicht immer so sicher. Unser Einkaufsguide und unsere Infos zu veganen alkoholischen Getränken helfen weiter.

Ihr sollt es natürlich nicht übertreiben, aber nur für den Fall: So katert ihr vegan.