So sieht die Non-Animal Collection von Vagabond für den Herbst und Winter 2018 aus

Plateau-Sneaker, Wanderschuhe und die perfekten Chelsea Boots: Zum Herbst und Winter 2018 gibt es neue vegane Modelle von Vagabond.

© Vagabond
15.Okt 2018

Irgendwie ist es immer noch ein Geheimtipp: Vagabond ist nicht nur Vorreiter, was klassische bis ausgefallene Schuhmodelle angeht – die schwedische Marke bringt viele davon inzwischen auch komplett tierfrei heraus. Für die Non-Animal Collection werden regelmäßig einige der beliebtesten Schuhe in vegane Versionen umgesetzt. Für den Herbst und Winter 2018 gibt es schon wieder neue Modelle.

© Vagabond
Drei Modelle aus der Non-Animal Collection, es gibt noch weitere.

Neben den bekannten Sneakern Casey mit der abgeschrägten Plateau-Sohle gibt es das Modell Kenova, einen grob-eleganten Wanderschuh in schwarz oder blau und die Aurora-Serie mit dicker Profilsohle, zu der ein Schnürschuh, ein Loafer und ein klassischer Chelsea Boot gehören. Mit – bis auf den Kenova – je unter 100 Euro sind die Schuhe außerdem vergleichsweise noch ziemlich erschwinglich.

Noch mehr vegane Schuhe: Sneaker von Ethletic oder die neuen Modelle von Dr. Martens.

Bekleidung

Weil niemand eine zweite Haut braucht
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Dove ist neu auf der Liste tierversuchsfreier Kosmetik

Die Kosmetikmarke führt keine Tierversuche durch und erhält ab 2019 das Kaninchenlogo von PETA US.

15.Okt 2018

Es tut sich was auf dem Kosmetikmarkt: Dove hat erklärt, keine Tierversuche durchzuführen. Die internationale Pflegemarke kommt damit auf die PETA-US-Tierversuchsfrei-Liste und trägt ab 2019 das Kaninchenlogo als einfaches Erkennungszeichen. Welche Produkte außerdem vegan sind, ist noch nicht ganz so leicht zu erkennen, es bleibt zu hoffen, dass Dove das in Zukunft selbst kennzeichnet.

Um einige Unklarheiten bezüglich des Verkaufs von Dove-Produkten in China zu klären, möchten wir Folgendes betonen: Tierversuche sind vorgeschrieben, wenn bestimmte Produkte nach China importiert werden. Dove produziert allerdings direkt in China und ausschließlich Produkte, für die keine Tierversuche vorgeschrieben sind. Dove hat sich zudem dazu verpflichtet, auch in Zukunft keine Produkte herzustellen, für die Tierversuche vorgeschrieben sind. Die Marke Dove ist somit komplett tierversuchsfrei – andernfalls wäre sie nicht in unsere Liste für tierversuchsfreie Kosmetik aufgenommen worden.

Außerdem hat der Konzern Unilever, zu dem Dove gehört, zugesagt, auch für seine anderen Produkte keine Tierversuche durchzuführen, sofern sie nicht (wie beispielsweise bei Pharmazeutika) explizit gesetzlich vorgeschrieben sind. Ein großer Schritt in die richtige Richtung also.

Warum noch mal sind Logos und Listen so wichtig? Weil „Dieses Produkt wurde nicht an Tieren getestet“ nicht viel heißt.