Vegane Supplements: Rocka Nutrition wird komplett vegan

Julian Zietlow von Rocka Nutrition hat bekannt gegeben, alle Produkte bis Ende 2021 auf vegan umzustellen. Hier erfahrt ihr die Hintergründe.

22.Mrz 2021

Tolle Neuigkeiten von Rocka Nutrition: Der Gründer der Supplement- und Bekleidungsmarke Rocka Nutrition, Julian Zietlow, hat im Januar 2021 in einem YouTube-Video bekannt gegeben, dass er sein Unternehmen bis zum Jahresende auf ausschließlich vegane Produkte umstellen wird. Das heißt, dass es ab Dezember 2021 ausschließlich vegane Nahrungsergänzungsmittel bei Rocka Nutrition geben wird. Als Grund nennt der Fitness-Influencer unter anderem, dass er dazu beitragen will, dass der Klimawandel gestoppt wird.

Der Unternehmer, YouTuber und Influencer weiß, „dass die Umstellung ein unfassbar risikoreiches Unterfangen ist“ und seine komplette Kraft brauchen wird – unter anderem aus diesem Grund hat Julian außerdem bekannt gegeben, dass er ab sofort nicht mehr als YouTuber aktiv sein wird. [1]

„Rocka goes vegan“ – Julian Zietlow will Millionen Menschen von der veganen Lebensweise überzeugen

In der Story für unseren Instagram-Account stellt Julian klar, dass die vegane Lebensweise für ihn der einzige Weg ist, um Tierleid zu verhindern und gleichzeitig dem Klimawandel effektiv entgegenzuwirken. Mit der Umstellung auf ausschließlich pflanzliche Produkte soll Rocka Nutrition Millionen Menschen überzeugen, sich für eine tierleidfreie Ernährungsweise zu entscheiden.

„Und jetzt geht es daran, die Welt zu verändern“ [1]

Im vergangenen Jahr habe das Supplement-Unternehmen 50 Prozent des Umsatzes mit nicht-veganen Produkten erzielt. Die Herstellung tierischer Produkte sei für ihn nicht mehr mit seiner Vision zu vereinbaren – auch privat ernährt sich der Sportler vegan. Julian will mit den veganen Produkten von Rocka Nutrition dazu beitragen, die Welt zu verändern, und er hofft, dass viele diesen Weg mitgehen werden.  

Euch gefällt das genauso gut wie uns? Dann probiert die vegane Ernährung selbst aus und holt euch die kostenlose PETA Veganstart-App. Hier erhaltet ihr 30 Tage lang täglich tolle vegane Rezepte, konkrete Tipps zur veganen Lebensweise und wertvolle Inspirationen rund um die Themen Umwelt, Ernährung und Nachhaltigkeit.

Ernährung

Warum ihr euch bewusst machen solltet, was ihr esst.
Mehr Erfahren

Go Vegan!

Bunte Burger: vegane Pattys jetzt in Supermärkten und Bioläden

Das Kölner bio-vegane Burger-Restaurant Bunte Burger vertreibt jetzt auch vegane Pattys. Erfahrt hier mehr.

Bunte Burger GmbH
22.Mrz 2021

Mit einem Food-Truck hat im Jahr 2014 alles angefangen: Die bereits damals vegan lebenden Unternehmer Ulrich Glemnitz und Mario Binder gründeten mit der Idee, die Welt ein kleines Stück besser zu machen, den veganen Burger-Truck Bunte Burger. Schon ein Jahr danach vergrößerte sich Bunte Burger – und Ulrich und Mario eröffneten das bio-vegane-Restaurant Bunte Burger in Köln-Ehrenfeld.

Nachhaltiges, buntes und ausschließlich bio-veganes Burger-Restaurant

Nachhaltigkeit und die vegane Lebensweise liegen den beiden Kölnern schon lange am Herzen. Seit Tag 1 verwenden sie ausschließlich ökologisch abbaubare Verpackungsmaterialen. Auch die Reinigungsmittel sind vegan und tierversuchsfrei. „Die Leute schätzen es sehr, dass sie mit einer veganen Bestellung einen kleinen Schritt zu einer großen Veränderung beitragen können. Wir erheben hier nicht den Zeigefinger, sondern freuen uns über alle Besucher und Besucherinnen, die sich für ein veganes Essen entschieden haben. Die allermeisten von ihnen kommen regelmäßig und erzählen, dass sie auch in ihrem Alltag Stück für Stück auf vegan umstellen“, berichtet Ulrich Glemnitz im Gespräch mit PETA ZWEI.

Bunte Burger GmbH

Ulrich und Mario ist es eine Herzensangelegenheit, ihr Restaurant biologisch, vegan und nachhaltig auszustatten und zu gestalten. Tische und Stühle sind aus einer Kölner Schreinerei, die für die Produktion ausschließlich Bäume verwendet, die Sturmschäden im Kölner Wald erlitten haben. Auf der Speisekarte sind nur vegane Produkte zu finden – neben acht Burgern gibt es jeden Monat einen neuen Special-Burger. Außerdem gibt es vegane Currywurst und Döner.

„Bunte Burger“-Pattys gibt es bereits bei diversen Bio-Händlern – und bald auch in weiteren Supermärkten

„Unsere Burger sind genauso bunt wie unsere Besucher und Besucherinnen. Das ist toll! Nicht nur die jüngeren, nein, auch ältere Menschen kommen gerne vorbei und genießen unser Essen.“ Und diese Burger sind übrigens keine Fleisch-Imitate, sondern selbstgemachte Pattys aus Hülsenfrüchten. „Die Idee der Pattys gab es schon länger“, so der Kölner. „Während der Pandemie hatten wir die Möglichkeit, intensiv an unserer Idee zu arbeiten. Gleichzeitig nutzten wir die Chance, unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der Kurzarbeit herauszuholen.“ Die Pattys gibt es mittlerweile in verschiedenen Bioläden und Supermärkten – unter anderem bei verschiedenen HIT, Naturata- und Temma-Filialen in Nordrhein-Westfalen und auch im bioladen in Schleswig-Holstein. Eine Expansion in andere Teile des Landes und in die großen Supermarktketten ist in Planung. „Wir sind mit verschiedenen Märkten im Gespräch“, verrät Ulrich. 

Bunte Burger GmbH

Sobald die COVID-19-Pandemie vorbei ist, wird Bunte Burger wieder wie gewohnt öffnen und freut sich schon jetzt auf alle Gäste. Während des Lockdowns findet ihr die veganen Pattys des bio-veganen Restaurants in einigen Bio-Supermärkten.

Ihr wollt wie Ulrich und Marco vegan leben, braucht aber noch Unterstützung? Dann ist unsere kostenlose Veganstart-App genau das Richtige für euch. Hier erhaltet ihr 30 Tage lang wertvolle Tipps zur Umstellung, leckere Rezepte, die leicht nachzukochen sind, und jede Menge tolle Inspirationen rund um das vegane Leben. Hier geht’s zur Veganstart-App.